BLAUVOGEL / BLUE BIRD

BLUE BIRD / BLAUVOGEL


DDR 1979, R: Ulrich Weiß, 92 Min.
Spielfilm, dt. OF, FSK 6, empfohlen ab 8
LUCAS 1981

George ist der Sohn einer weißen Siedlerfamilie in Amerika und lebt zu der Zeit, als Engländer, Franzosen und Indianer um das Land dieses Kontinents kämpfen. Eines Tages entführen Irokesen den kleinen Jungen und nehmen ihn in ihren Stamm auf. Ein gleichaltriger Junge namens Blauvogel ist gestorben und George soll dessen Platz einnehmen. Sein neuer Vater Kleinbär und seine neue Mutter Mittagssonne bemühen sich, ihn in das Stammesleben einzuführen und nach einiger Zeit gewöhnt sich George nicht nur an sein neues Leben, sondern erkennt auch die menschlichen Vorzüge der Indianergemeinschaft. Sieben Jahre später gibt es einen Vertrag zwischen den Weißen und den Indianern. Alle adoptierten und gefangenen Weißen müssen freigelassen werden. So kommt George zu seinen richtigen Eltern zurück. Doch mit dieser „neuen Welt“, die auf Unterdrückung und Ausrottung der Indianer aufgebaut ist, kann George sich nicht mehr identifizieren. Er beschließt, zu den Irokesen zurückzukehren.

FR, 20.10., 14.30 Uhr
Kino des Deutschen Filmmuseums

SO, 22.10. 15 Uhr
Kino des Deutschen Filmmuseums