BRAZIL

BRAZIL

BRAZIL 

FILMVORFÜHRUNG

MI, 21.09., 18:30 Uhr
Kino des Deutschen Filmmuseums
Original mit englischen Untertiteln

Karten können während des Festivals am Tag der Vorstellung nur an den jeweiligen Kassen Countern erstanden werden. Kartenbuchungen für Folgetage sind – mit Ausnahme der Caligari FilmBühne – telefonisch unter 069 961 220 678 möglich.

GB 1985, Regie: Terry Gilliam, 142 Min., Spielfilm, OmeU
FSK 12, empfohlen ab 12

In einem auf lückenlose Überwachung angelegten, durchstrukturierten und bürokratisierten Staat versucht die Regierung alles, um Terroristen ausfindig zu machen. Durch einen Fehler im Archiv der Abteilung für Informationswiederbeschaffung des allmächtigen »Informationsministeriums« (Ministry of Information – M.O.I.) kommt es zu einer folgenschweren Verwechslung. Sam Lowry – bis dahin ein unauffälliger Durchschnittsbürger – muss aufklären, wie der Nachname eines Terroristen Tuttle mit dem Namen eines unschuldigen Normalbürgers Buttle durcheinander gebracht werden konnte. BRAZIL entwirft eine Dystopie, die uns gut 30 Jahre nach der Premiere des Films erschreckend nah ist. (SW)

Nominiert Oscar®, Academy Awards 1986

TRAILER

REGIE

Terry Gilliam studierte Politikwissenschaft am Occidental College in Los Angeles. Er arbeitete zunächst als Zeichner für das Satiremagazin „Help!“, bevor er mit britischen Komikern den „Monty Python’s Flying Circus“ gründete. Dort war er als Regisseur, Autor, Schauspieler und Animator tätig. Sein Regiedebüt gab Gilliam 1977 mit JABBERWOCKY. Sein Film BRAZIL wurde zu einem echten Kultfilm.

Filmografie (Auswahl)
2013 The Zero Theorem / 2009 The Imaginarium of Doctor Parnassus / 2005 Tideland / 1998 Fear and Loathing in Las Vegas / 1991 The Fisher King / 1985 Brazil / The Crimson Permanent Assurance /
1977 Jabberwocky / 1975 Monty Python and the Holy Grail / 1974 The Miracle of Flight / 1968 Storytime