IN MY BLOOD IT RUNS

IN MY BLOOD IT RUNS

So sein können, wie ich wirklich bin: Doku über einen jungen Aboriginal

Australien 2019. Regie: Maya Newell. Drehbuch: Maya Newell. 84 Min. Dokumentarfilm. engl./arrernte OmeU mit deutscher Einsprache (online optional). Freigegeben ab 6. Empfohlen ab 12.

Die Weißen leben in Häusern mit Pool, Dujuan und seine Familie im Camp. In der Schule erfährt der Junge von Captain Cook, aber nichts von der Sprache und der Kultur seines Volks, der Arrernte, die schon immer in Zentral-Australien gelebt haben. „Ich möchte ein normales Leben“, sagt der 10-Jährige. „Ich möchte ein Aboriginal sein.“ Aber warum ist das so schwierig? IN MY BLOOD IT RUNS porträtiert den Jungen und eine Gesellschaft, in der Indigene immer noch diskriminiert werden. 2019 hat Dujuan deshalb vor dem UN-Menschenrechtsrat eine Rede gehalten. (KT)

DEUTSCHLANDPREMIERE

Themen: Identität, Geschichte, Australien, Diskriminierung, Aktivismus, Erziehung, Schule

Im Kino
FR, 25.9. | 18 Uhr | DFF


Extras
Filmgespräch mit den Regisseur, Produzent und Film Advisor
Leinwandgespräch buchen via bitter@dff.film
Trailer
Begleitmaterial 

 

F.A.Q.

Regie

Maya Newell (*1988, Australien) studierte Film sowie Kommunikation, Medienkünste und Produktion in Sydney und London. Der Großteil ihrer filmischen Arbeit umfasst Dokumentationen, welche auf zahlreichen internationalen Filmfestivals gezeigt wurden. Ihr erster Langfilm GAYBY BABY (2015) über Kinder von gleichgeschlechtlichen Eltern, erhielt den ATOM Award für den besten Dokumentarfilm. IN MY BLOOD IT RUNS ist Newells fünfter Dokumentarfilm als Regisseurin.

Filmografie (Auswahl):

2019 IN MY BLOOD IT RUNS | 2015 GAYBY BABY | 2013 GROWING UP GAYBY | 2010 TWO (Kurzfilm) | 2006 RICHARD: THE MOST INTERESTINGEST PERSON I’VE EVER  


Trailer

 

Für welchen Film möchtest du abstimmen?

Bewerte den Film (Schulnoten)
123456

MY BROTHER CHASES DINOSAURS

MY BROTHER CHASES DINOSAURS
Mio fratello rincorre i dinosauri | Mein Bruder jagt Dinosaurier

Von jugendlichen zum besten europäischen Film für junges Publikum 2020 gewählt

Italien/Spanien 2019. Regie: Stefano Cipani. Drehbuch: Fabio Bonifacco, Giacomo Mazzariol. 102 Min. Spielfilm. ital. OmU mit deutscher Einsprache. Freigeben ab 6. Empfohlen ab 12.

Endlich hat Jack einen Bruder! Und der ist auch noch ganz besonders: Giò hat ein Chromosom mehr. Ob ihm das Superkräfte verleiht? Was das Down-Syndrom für Giò wirklich bedeutet, wird Jack erst mit der Zeit klar. Kein Problem, bis Jack als Teenager auf eine neue Schule kommt und sich in Arianna verknallt. Er will nun „cool“ sein. Aber wie soll das mit einem Bruder wie Giò gehen? In diesem warmherzigen und humorvollen Film lernt Jack, zu sich und zu seinem Bruder zu stehen. Mehrere Tausend 12-14-Jährige quer durch Europa haben MEIN BRUDER JAGT DINOSAURIER als besten europäischen Film für junges Publikum mit dem EFA Award 2020 ausgezeichnet. (KT)

Stichworte: Coming-of-Age, Familie, Inklusion, Freundschaft, Ehrlichkeit, Vorurteile

Der Film wird präsentiert mit freundlicher Unterstützung der Nassauischen Sparkasse

Im Kino
SA, 26.9. | 15:30 Uhr | DFF

Extras
Filmgespräch mit den Regisseur und Autor

Leinwandgespräch kostenfrei buchen via bitter@dff.film
Trailer
Begleitmaterial

F.A.Q.

Regie

Stefano Cipani (*Salò, Italien) studierte Filmgeschichte und -kritik an der Universität Bologna und führte sein Filmstudium an der New York Film Academy in Los Angeles fort. Während seiner Zeit in Bologna wurde er Teil des italienischen Film- und Kunstkollektivs theSPONKStudios. Heute arbeitet Cipani als Regisseur und Drehbuchautor, seine Arbeit umfasst zahlreiche Kurzfilme und Musikvideos, u.a. für MTV Italien. MY BROTHER CHASES DINOSAURS ist Cipanis Langfilmdebüt. 

Filmografie (Auswahl):

2019 MY BROTHER CHASES DINOSAURS | 2011 WHILE GOD IS WATCHING US (Kurzfilm) | 2010 NAPOLEON’S CHARM (Kurzfilm) | 2009 A PIECE OF HERO (Kurzfilm) | 2009 A PILL FOR DAVID FRIKTEINSTEIN (Kurzfilm) 


 

Für welchen Film möchtest du abstimmen?

Bewerte den Film (Schulnoten)
123456

GLITTER & DUST

GLITTER AND DUST
Glitzer und Staub

Vier Cowgirls leben ihren ganz eigenen amerikanischen Traum

Deutschland 2020. Regie & Drehbuch: Anna Koch, Julia Lemke. 92 Min. Dokumentarfilm. DF.  Freigegeben ab 6. Empfohlen ab 12

„No Fear“ steht auf Ariyanas Gürtel. Wer Angst hat, weiß sie, hat keine Chance. Und so steigt die Neunjährige auf den Buckel des mächtigen Bullen und versucht, oben zu bleiben, während das Tier sich wild aufbäumt. „Rodeo ist nichts für Mädchen“, sagen in Texas viele. Aber es ist Ariyanas große Leidenschaft. Ihr Leben. GLITZER & STAUB porträtiert vier Cowgirls, die in einer Männerdomäne ihren Platz suchen. Der Dokumentarfilm erkundet die Welt des Rodeos, erzählt von Geschlechterrollen, vom Leben im Süden der USA und vom Mut, für Träume zu kämpfen – und sie manchmal auch aufzugeben. (KT)

Themen: Mädchen, Geschlechterrollen, Träume, USA, Mut

LUCAS-Eröffnungsfilm

Im Kino
DO, 24.9. | 20:30 Uhr | DFF


Extras
Gäste im Kino: Anna Koch & Julia Lemke
Filmgespräch mit den Regisseurinnen

Leinwandgespräch
Trailer
Begleitmaterial

F.A.Q.

Regie

Anna Koch (* 1982, Deutschland) und Julia Lemke (*1978, Deutschland) fingen beide 2006 ihr Studium an der Berliner dffb an, Koch in Regie und Lemke in Kamera. Während Koch seither u.a. redaktionell für Tagesschau.de und als Herausgeberin beim Rowohlt-Verlag arbeitete, lief Lemkes Kurzfilm KILLSOMETIME.COM 2011 bei MOMA New York und in Cannes. Gemeinsam schlossen sie 2016 ihr dffb-Studium mit dem Dokumentarfilm SCHULTERSIEG ab, welcher in Hof 2016 als bester Dokumentarfilm gewann. Seither arbeiten Koch und Lemke als Regieduo Badabum zusammen. GLITZER&STAUB ist das Langfilmdebüt des Duos. 

Filmografie (gemeinsam):

2020 GLITTER & DUST 

Trailer

 

Für welchen Film möchtest du abstimmen?

Bewerte den Film (Schulnoten)
123456