Tag 2 bei LUCAS #43 // Premieren

Premierenfeeling an Tag 2 von LUCAS: In der Sektion MINIS begleitete der MiniFilmclub des DFF die Jüngsten Filmfans ab 4 Jahren bei ihrem vielleicht allerersten Kinobesuch. Deutsche Kinopremiere feierten die Kurzfilmbeiträge BANDSALAT und IN DEUTSCHLAND genauso wie die Langfilme MY FAMILY AND THE WOLF und IN MY BLOOD IT RUNS im LUCAS Wettbewerb. Mittendrin waren die Nachwuchskritiker/innen des LUCAS Kritikfensters, deren Rezensionen in Kürze auf der LUCAS-Website zu finden sind. Noch eine Premiere: Die Initiative „der besondere Kinderfilm“ gab ihr Hessen-Kickoff in einem digitalen Infotermin bei LUCAS. Das Kino lebt!
Und Online? Holt euch das Festival ganz einfach nach Hause und lasst euch die außergewöhnlichen LUCAS-Filme nicht entgehen!

 

#curatorchallenge

Mach mit bei der #curatorchallenge und werde LUCAS-Nachwuchskurator/in!

(M)ein Thema – drei Filmempfehlungen! Die LUCAS #curatorchallenge ruft Jugendliche ab 16 Jahren in ganz Europa dazu auf, per Videobotschaft bis zu drei Filme zu empfehlen, die um ein für sie persönlich besonders wichtiges Thema kreisen. Zu gewinnen gibt es die Teilnahme als Nachwuchskurator/in bei den Young European Cinephiles 2021.

Eure persönliche Watchlist zu einem Thema nach Wahl einfach bis 1. Oktober 2020 als kurze Videobotschaft einsenden an bitter@dff.film.

Die Challenge knüpft an die Themenreihen an, die Nachwuchskurator/innen aus ganz Europa als Young European Cinephiles jährlich bei LUCAS selbst gestalten: 2019 war das Thema “Crossing Borders – Grenzen”, 2018 „Digitize Me! – Digitale Welten”.

Teilnehmen und LUCAS-Nachwuchskurator/in werden

Die #curatorchallenge bietet allen Teilnehmer/innen die Chance, Nachwuchskurator/in bei LUCAS 2021 zu werden! Als Teil der Young European Cinephiles 2021 gestaltet ihr im Team mit anderen filmliebenden Jugendlichen aus Europa bei LUCAS #44 eure eigene Festival-Filmreihe im Kino.

Los geht’s!

Die drei besten Science-Fiction-Filme aller Zeiten, die größten Gefühle auf Leinwand, Umwelt und Klimawandel, Verschwörungstheorien, Bollywoodmusicals, Geschlechterrollen oder … ?

  • Welches Thema beschäftigt DICH gerade besonders?
  • Welche drei Filme beleuchten das Thema besonders gut und warum?

Handy geschnappt, Dich und Deine drei Top-Titel zu einem spannenden Thema Deiner Wahl vorgestellt und ab mit Deinem kurzen Video (max. 2 Min)

An: bitter@dff.film (Wilke Bitter)
Einsendeschluss ist der 1. Oktober 2020.

Die Beiträge werden anschließend auf der LUCAS-Website und in Social Media veröffentlicht.

Digitale Filmbildung in Europa / European Exchange of Experience

DI, 29.9. | 14-15:30 Uhr | via Zoom
Eintritt frei / Free admission. Registration until 20 September via e-mail to lucas-welcome@dff.film. Der Austausch findet in englischer Sprache statt. The exchange will be held in English.

European Exchange: Experience with Film Education Online

LUCAS – International Festival for Young Film Lovers invites you to a digital European exchange about new online film education offers.

In order to keep in touch and continue to share film culture with children and young people even under pandemic conditions, a wide range of ideas have been developed in the European film education scene and implemented on short notice. Time to exchange experiences and learn from each other at LUCAS!

The following guests will present short keynote speeches (15 min. each):

  • Tessa van Grafhorst (Amsterdam, Netherlands) will present short films, podcasts, and suitable craft ideas which the artists‘ collective, Taartrovers, has made available for toddlers and their parents on their website under the motto „Taartrovers at home“.
  • Simone Fratini (Cineteca di Bologna, Italy) will present his „Cineclub a Distanza“ for young people, which is published weekly on Facebook.
  • Carsten Siehl (Frankfurt, Germany) will talk about the various digital workshops for school classes offered by the film education department of the DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum.

Moderation: Christine Kopf, DFF

All registered participants are invited to join the discussion and contribute their own experiences. The event will be held in English.

We would like to welcome you to this exchange on Zoom. Please register by September 20 by e-mail to lucas-welcome@dff.film.

You will receive the access data for the Zoom after your registration. By registering, you agree that the event will be recorded and published.

Initiative „Der Besondere Kinderfilm“

Initiative „Der Besondere Kinderfilm“

FR, 25.9. | 14-15:30 Uhr | via Zoom
Eintritt frei. Anmeldung bis 15. September an info@der-besondere-kinderfilm.de

Seit Mai 2020 ist die HessenFilm und Medien neuer Partner der Initiative „Der besondere Kinderfilm“. Der Zusammenschluss aus nunmehr 27 Institutionen der Filmwirtschaft, nationalen und regionalen Filmförderungen, öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten sowie der Politik, engagiert sich für die Entwicklung und Produktion von Kinderfilmen, die nicht auf einer Vorlage oder Marke basieren.

In dem Infogespräch via Zoom geben die beiden Organisatorinnen Margret Albers und Hanna Reifgerst einen Einblick in die einzigartige Arbeitsweise der Initiative sowie Hinweise für die Bewerbung mit einem originären Kinderfilmstoff. Ebenfalls zu Gast ist Simone Höft, Autorin der Grusel-Komödie UNHEIMLICH PERFEKTE FREUNDE. Sie teilt ihre Erfahrungen aus dem mit der Initiative entwickelten und produzierten Film mit interessierten Filmschaffenden.

Moderation: Margret Albers
Grußwort der Geschäftsführerin der HessenFilm und Medien, Anna Schoeppe

LUCAS präsentiert KRASS GEGEN HASS: Jetzt Filmprojekte einreichen!

Zum zweiten Mal präsentiert LUCAS – Internationales Festival für junge Filmfans den Jugendfilmwettbewerb KRASS GEGEN HASS – Wir #ZUSAMMEN der Stadt Offenbach.

Der Wettbewerb ruft junge Offenbacher/innen dazu auf, sich filmisch mit den Themen Toleranz und Respekt auseinanderzusetzen und ihre Filmprojekte einzureichen. Egal ob einzeln, mit der Jugendgruppe oder Schulklasse – alle Jugendlichen zwischen 10 und 23 Jahren, die in der Stadt oder dem Kreis Offenbach wohnen, können mitmachen.

Aufgrund der Corona-Pandemie hat das Jugendamt der Stadt Offenbach die Einreichfrist auf den 31. Oktober 2020 verschoben. Dies eröffnet die Chance, dass am Ende des Jahres wieder eine Verleihung der Preise mit allen Teilnehmenden stattfinden kann.

Für folgende Teilwettbewerbe können Beiträge eingereicht werden:

  1. SOLO – CHALLENGE unter dem Titel: #ZUSAMMEN

Kinder und Jugendliche können kurze Video-Clips (60 bis 90 Sekunden lang) zum Thema „Zusammenhalten in Zeiten von Corona“ und „wie geht es nach Corona weiter?“ einreichen.
Was auch immer Euch bewegt, dreht ein Video und schickt es an: challenge@jugendamt-of.de oder schickt einen Download-Link.
Zu gewinnen gibt es zehn Gutscheine im Wert von jeweils 20,- €.

  1. Krass gegen Hass – wir #ZUSAMMEN (10 – 16 Jahre)

Kinder und Jugendliche von 10 bis 16 Jahren, egal ob einzeln, in Gruppen oder Klassen, können Filme (nicht länger als fünf Minuten) einreichen, die das Thema „Respekt und Toleranz in den sozialen Netzwerken“ behandeln und die darüber hinaus ein Zeichen für Zusammenhalt und Akzeptanz setzen.
Für den Hauptwettbewerb gibt es wieder Preise von 100,- EUR, 300,-EUR und 500,- EUR für die drei besten Filme zu gewinnen. *

  1. Krass gegen Hass – wir #ZUSAMMEN (17 – 23 Jahre)

Für die älteren Jugendlichen und jungen Erwachsenen gelten dieselben Bedingungen wie für die jüngeren Teilnehmenden.
In dieser Kategorie wird der beste Beitrag mit 250,- EUR prämiert. *

*Die fertigen Filme bitte bis 31. Oktober im Format MP4 und möglichst in Full HD-Auflösung an das Medienprojektzentrum Offener Kanal Rhein-Main, Berliner Str. 175, 63067 Offenbach schicken.

Das Jugendamt der Stadt Offenbach veranstaltet den Filmwettbewerb in Kooperation mit dem Medienprojektzentrum Offener Kanal Rhein-Main und dem Netzwerk MedienKompetenz in Stadt und Kreis Offenbach.

Präsentiert wird der Wettbewerb von LUCAS – Internationales Festival für junge Filmfans.

Alle weiteren Informationen, Formulare und Tipps zum Wettbewerb gibt es unter

www.krassgegenhass.junetz.de

Der Filmwettbewerb steht unter der Schirmherrschaft von Sabine Groß, Jugenddezernentin der Stadt Offenbach und Carsten Müller, Kreisbeigeordneter des Kreises Offenbach.

Das 43. LUCAS – Internationales Festival für junge Filmfans zeigt vom 24. September bis 1. Oktober 2020 aktuelles internationales Filmschaffen im Kino für junges Publikum aus RheinMain und deutschlandweit on Demand.

Das sind die jungen LUCAS-Juror/innen 2020

Die jungen Jurymitglieder 8+ und 13+ stellen sich vor

Das Geheimnis eines guten Films? Für Jan (15) aus Frankfurt ganz klar: „#Teamwork!“ – das schreibt sich mit Nachdruck und Hashtag. Bemerkbar macht sich gutes Teamwork Jan zufolge etwa in „der passenden Musik, der Art, wie sich die Talente ergänzen, die Schauspieler/innen miteinander agieren“. #Teamwork ist auch gefragt, wenn sich vom 24. September bis 1. Oktober alle Augen auf die spannendsten neuen Filme für junges Publikum aus der ganzen Welt richten. Als Juror/innen der 43. Ausgabe von LUCAS – Internationales Festival für junge Filmfans zeichnen Jan und seine fünf jungen Mitstreiter/innen gemeinsam mit erwachsenen Branchenprofis die besten Lang- und Kurzfilme des Jahres in den Alterssektionen 8+ und 13+ aus. Auch in der Sektion 16 + | Youngsters entscheiden junge Menschen über ihre Filmfavoriten. Eine verantwortungsvolle Aufgabe, schließlich hoffen insgesamt rund 40 starke Beiträge auf die begehrten LUCAS-Preise, die mit je 5.000 Euro für den besten Langfilm und je 2.000 für den besten Kurzfilm dotiert sind. Außerhalb des Wettbewerbs ergänzen weitere thematische Filmreihen das Programm.

Junge Jurymitglieder 8+

Junge Jurymitglieder 13+

LUCAS #43

„Das sind die jungen LUCAS-Juror/innen 2020“ weiterlesen

Tag 7 bei LUCAS – Endspurt!

Volle Kinosäle, magische Filmgespräche und Hochbetrieb bei den Jurys an Tag 7:

  • „Mitmischen!“ bei LUCAS – die Festivalreporter/innen 🎤 vom Medienprojektzentrum Offener Kanal Rhein-Main, erfahren im Interview mit Drehbuchautorin Laura van Dijk alles über MEINE WUNDERBAR SELTSAME WOCHE MIT TESS (NL/DE 2019, R: Steven Wouterlood).
  • Die Festivalreporter/innen vom Medienprojektzentrum Offener Kanal Rhein-Main beim dokumentieren drei Tage Filmfestival bei LUCAS.
  • Kinder und Jugendliche werden bei LUCAS Expert/innen für einen Film im Programm und stellen ihn Gleichaltrigen vor.
  • Wie beschreibt man Elfen und andere magische Wesen? Ko-Regisseurin Marie Rønn von LANDET AF GLAS | LAND AUS GLAS (DK 2018) versucht es im Gespräch mit dem jungen LUCAS-Publikum.
  • Todernst? oder einfach gebannt von den Filmwelten der sieben Kurzfilmpremieren im LUCAS Wettbewerbsprogramm 1?
  • Der Schein trügt! Großes Kinovergnügen bedeutet auch, sich einmal ganz ungestört auf das Leinwandgeschehen einzulasse.
  • Die Koregisseure Andreas Cordes und Robert Köhler von BOJE sowie Produzentin Zorana Musikic von MARADONAS BEINE kamen zur Premiere ihrer Kurzfilme bei LUCAS.
  • Am Tag vor der Preisverleihung war Hochbetrieb bei den Jurys. Es wurde zwar wie wild diskutiiert, doch Spannungen gab's nur für's Foto 🙂
  • Jurymitglied sein bei LUCAS! Für die Jury 8+ eine ziemliche lustige Angelegenheit.
  • Die 8. MedienBildungsMesse zu Gast bei LUCAS!
  • Wer mit Medien und Bildung zu tun hat, ist bei LUCAS genau richtig.
  • Austausch beim Empfang der MedienBildungsMesse bei LUCAS im DFF

Tag 6 bei LUCAS – Branchentag

Podiumsdiskussion zu „Diversität im Kinder und Jugendfilm“, Werkstatt der Jungen Filmszene meets LUCAS, Kurzfilme im Wettbewerb und vieles mehr war los am Festivaldienstag bei LUCAS:

  • Im Panel "Werkstatt der jungen Filmszene​ meets LUCAS" ging es um Filmstoffe, Themen und junges Publikum für den Nachwuchsfilm. Foto: Sabine Imhof
  • Es diskutierten die Nachwuchsfilmer/innen Alexander Conrads und Tanja Hurrle mit Philipp Aubel (Projektleiter »Junge Filmszene im BJF«, Festivalorganisator »Werkstatt der Jungen Filmszene«) und Drehbuchautorin Melanie Waelde. Moderation: Wilke Bitter. Foto: Sabine Imhof
  • Mehr Diversität auf die Leinwände! Am Festivaldienstag diskutierte LUCAS mit Branchenvertreterinnen und Festivalpublikum, wie es um die Vielfält im hiesigen Kinder- und Jugendfilm steht. Foto: Sabine Imhof
  • Moderatorin Sabrina Wagner im Gespräch mit Regisseurin Evi Goldbrunner. Foto: Sabine Imhof
  • Regisseur Jean-Pierre Dupuy bei der Kurzfilmpremiere von LA CHASSE / DIE JAGD (FR 2017). Foto: Oliver Leicht
  • "Mitmischen!" bei LUCAS: Eine Frankfurter Filmpatenklasse hat sich kreativ mit MEIN OPA VOM MARS (HR/LU/NO/CZ/SK/SI/BA 2019. R: Dražen Žarković, Marina Andree Škop) auseinandergesetzt. Das Ergebnis und den Film präsentierten sie selbst. Foto: Oliver Leicht
  • "Mitmischen!" bei LUCAS: Eine Schulklasse im intensiven 'Leinwandgespräch' mit Fachgast Renata de Carvalho do Val über die brasilianische Doku ESPERO TUA (RE)VOLTA / DU BIST DRAN (BR 2019, R: Eliza Capai).
  • In UNE COLONIE / A COLONY (CA 2019. R: Geneviève Dulude-De Celles) spielt Darsteller Jacob Whiteduck-Lavoie den Jungen Jimmy aus einem Abenaki-Reservat. Foto: Oliver Leicht
  • Filmgäste zur Deutschlandpremiere von THE WAYANG KIDS / DIE WAYANG-KINDER (SG 2018) waren Regisseur Raymond Tan (Bild) und sein Produzent KH Low. Foto: Oliver Leicht
  • Sie hat das Drehbuch zum EFA-Preisträger VECHTMEISJE / FIGHT GIRL (BE/NL 2018. R: Johan Timmers) geschrieben: Autorin Barbara Jurgens (links) im Kinogespräch bei LUCAS. Foto: Oliver Leicht

Tag 5 bei LUCAS – Mitmischen!

Tag 5 von LUCAS sprudelte über vor Filmgesprächen, Interviews, Mutproben als Nachwuchsmoderator/innen und vielem mehr, was junge Leute zu LUCAS beisteuern:

  • Eine der vielen Möglichkeiten zum "Mitmischen!" bei LUCAS: Festivalreporter sein! Ein Highlight war das Interview mit Regisseur Markus Dietrich von INVISIBLE SUE. Foto: Oliver Leicht Das Projekt "Fetivalreporter" findet in langjähriger Kooperation mit dem Mok Rhein-Main statt. Foto: Oliver Leicht – mit Mok Rhein-Main hier: Cinestar Metropolis.
  • Gespanntes Warten auf den Kinoeinlass am Montag bei LUCAS im Cinestar Metropolis. Foto: Oliver Leicht
  • Welche Superkraft hättest du gern? Filmgespräch zum „ersten deutschen Superheldinnenfilm“, INVISIBLE SUE - PLÖTZLICH UNSICHTBAR (DE/LU 2018). Foto: Oliver Leicht
  • Als Filmgast der Deutschlandpremiere von CHARLOTTE A DU FUN (CA 2018, R: Sophie Lorain) stellte sich Produzent Martin Paul-Hus den Fragen des jungen Publikums. Foto: Oliver Leicht
  • LUCAS in Offenbach! Am Montag feierten zahlreiche Beiträge des LUCAS-Kurzfilmwettbewerbs Deutschlandpremiere im Kino im Hafen2. Foto: Sabine Imhof
  • Produzentin Zorana Musikic war zu Gast und konnte Fragen zum Beitrag IJRAIN MARADONA / MARADONAS BEINE beantworten. Foto: Sabine Imhof
  • Zur Deutschlandpremiere ihres Kurzfilms IL PREZZO DEL BIGLIETTO / DER FAHRSCHEIN war Regisseurin Mariama Baldé zu Gast. Foto: Sabine Imhof
  • Weitere Deutschlandpremiere am Montag: LES MÉTÉORITES geht in der Sektion 16+ | Youngsters an den Start. Zu Gast war Darsteller Nathan Le Graciet. Foto: Oliver Leicht
  • Die Youngsters-Jury im Austausch mit Filmgast Nathan Le Graciet von LES MÉTÉORITES
  • NEU bei LUCAS: Die Klassiker.Klasse! Schüler/innen präsentierten eine eigene Filmreihe zum Thema "Special Effects" Am Montag: SUPERMAN (US/UK/CA/CH 1978, R: Richard Donner) - das "Original" von 1978!
  • Die Hauptdarstellerin von DESLEMBRO / UNREMEMBER (BR/FR/QA 2018. R: Flavia Castro), Jeanne Boudier, war nach dem Screening im Cinestar Metropolis für ein Filmgespräch vor Ort.
  • Leinwand frei für die Filmpaten! Eine Schulklasse führte bei LUCAS in den Wettbwerbsfilm Giant Little Ones ein. Foto: Oliver Leicht
  • Ferdous und Gregor vom interkulturellen Filmclub Blickwechsel Jetzt präsentierten den zweiten Fim ihres dreiteiligen Programms: SPEED SISTERS.
  • Im Kinofoyer des DFF tummelten sich Festivalbesucher/innen vor dem Start des Films. Foto: Oliver Leicht