Bridging the Borders Award

Bridging the Borders Award

Cinema Without Borders vergibt 2018 erstmals den Bridging The Borders Award bei LUCAS – Internationales Festival für junge Filmfans. Die Jury wählt aus fünf Langfilmen aus den verschiedenen Wettbewerbssektionen den Preisträger aus. Cinema Without Borders ehrt mit dem Preis einen Film, der Grenzen überwindet und interkulturellen Austausch fördert.

Susan Morgan Cooper
Chale Nafus
Rachel O’Meara
Susan Morgan Cooper ist von Wales in die USA ausgewandert und spielte dort eine kleine Rolle in einem Film von Clint Eastwood. Sie  merkte jedoch schnell, dass die Filmproduktion sie mehr fasziniert. Sie hat als Regisseurin, Produzentin und Autorin unter anderem die Dokumentarfilme TO THE MOON AND BACK und AN UNLIKELY WEAPON gedreht.
Chale Nafus blickt auf eine lange Karriere als Dozent an diversen Hochschulen zurück. Am Austin Community College gründete er das »Department of Radio-TV-Film«, unterrichtete Filmwissenschaften und war Vorsitzender der Geisteswissenschaften. Seit seinem Ruhestand dient er als Vorstandsmitglied der Austin Film Society und dem OUTSider Fest.
Rachel O’Meara ist Absolventin der London Academy of Live and Recorded Arts. Seit 18 Jahren ist sie als Schauspielerin in Film, Fernsehen und Theater aktiv. Sie hat für diverse Magazine in London, Südafrika und Dubai geschrieben. Während ihrer Aufenthalte in Deutschland, Frankreich, Brunei, Nepal und Hong Kong erlangte sie aus erster Hand einen Einblick in den internationalen Film.
Mark Pellington
Adam Shepherd
Yeganeh Taheri
Mark Pellington studierte an der University Of Virginia. Er war als Produzent bei MTV tätig, wo er u.a. die Fernsehsendung Buzz kreierte. Unter seiner Regie entstandene Musikvideos für Künstler wie U2 oder Pearl Jam gewannen diverse MTV Awards. Daneben führte er Regie bei GOING ALL THE WAY und THE MOTHMAN PROPHECIES sowie bei verschiedenen Fernsehserien.
Adam Shepherd ist Präsident und CEO von Go Energistics, einer Gesundheitsvorsorgenorganisation in den USA. Shepherd ist der Ansicht, dass Kunst, insbesondere Film, die Fähigkeit hat, Menschen zu vereinen und Grenzen zu überwinden. Aus diesem Grund stiftet GoEnergistics den Bridging the Borders Award.
Yeganeh Taheri hat Film Editing studiert. 1980 verließ sie schließlich den Iran, um eine Theaterschauspielkarriere in Deutschland zu beginnen. Sie lebt bis heute in Deutschland und widmet sich seit einiger Zeit vor allem der Fotografie. Außerdem ist sie als Übersetzerin von Kindergeschichten tätig.

Bijan Tehrani
Bijan Tehrani, Chefredakteur von Cinema Without Borders, ist Filmregisseur und Filmkritiker. Er organisiert Film- und Sprachworkshops sowie Filmfestivals. Seine Kurzfilme und Kinderbücher wurden auf diversen Buchmessen und Filmfestivals ausgezeichnet. Für das zehnte Jubiläum von Cinema Without Borders erhielt er vom South East European Film Festival den Ambassador of International Cinema Award.