KNIVES AND SKIN

KNIVES AND SKIN

US 2019. R: Jennifer Reeder. A: Jennifer Reeder. 112 Min. Spielfilm. OF. freigegeben ab 12. empfohlen ab 15

Ein junges Mädchen verschwindet in einer US-Kleinstadt, kurz vor dem jährlichen Homecoming-Ball. Die Mitschüler/innen sind mäßig bewegt, der Sheriff ermittelt ein wenig. KNIVES AND SKIN irritiert von der ersten Minute an die Erwartungen. In seiner Überzeichnung kommt er den verborgenen Stellen sozialer Dysfunktionalität unbequem nah. Mit einem vielschichtigen Ensemble und einer verspielten Lust an Neonlicht, Nippes, Gesang und Klischees entsteht ein überbordender Mix aus bizarrem Humor, Genreelementen und feministischer Gesellschaftskritik. (AB)

FR, 20.9. | 20:30 Uhr | Kino des DFF
Zu Gast: Hauptdarstellerin Raven Whitley

REGIE

Jennifer Reeder © WTFilms

Jennifer Reeder (*1971, Ohio) Spielfilme drehen sich um Beziehungen, Trauma und Bewältigung. Dabei macht sie Anleihen bei Amateur-Musikvideos, pädagogischen Fernsehformaten oder aber magischem Realismus. Festivalerfolge erzielte sie beim L.A. Outfest (SIGNATURE MOVE) und in Oberhausen (A MILLION MILES AWAY).

Filmografie (Auswahl)
2019 FOREVERING (in Produktion) | 2019 KNIVES AND SKIN | 2017 SIGNATURE MOVE | 2014 A MILLION MILES AWAY (Kurzfilm)