40 JAHRE KINDERFILM IN OBERHAUSEN

40 JAHRE KINDERFILM IN OBERHAUSEN

Kurzfilme für Kinder gibt es seit 40 Jahren in Oberhausen zu sehen. 1978 haben die Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen erstmal das ganz junge Publikum eingeladen, ausgefallene Filme zu schauen: Animationen, Spielfilme, dokumentarische und experimentelle Arbeiten aus aller Welt. Neun Arbeiten aus neun Ländern und vier Jahrzehnten stehen exemplarisch für diese Vielfalt. Von der humorvollen Dokumentation eines Geschmacksexperiments über Abenteuergeschichten und Gedankenreisen ins Reich der Tiere bis hin zu Filmen, in denen Neugier, Ärger, Wut und Versöhnung die Hauptrolle spielen. Sie geben einen Einblick in das, was Kurzfilm für Kinder in Oberhausen war, ist und sein kann.

MO, 2.10., 16 Uhr
Kino des Deutschen Filmmuseums

BELLA UND MAX
DE 1986, R: Ulla Wagner, Gerd Haag, 16 Min., Spielfilm, ohne Dialoge, freigegeben ab 6
An einem warmen Sommerabend kann Bella nicht einschlafen. Die Geräusche von der Straße halten sie wach. Neugierig schleicht sie zum Fenster und beobachtet, wie ein Mann an der gegenüberliegenden Häuserecke mit schwarzer Farbe drei Figuren malt. Bella reibt sich die Augen: Etwas Ungeheuerliches passiert…
BUNT
AT 1991, R: Thomas Renolder, 5 Min., Animationsfilm, ohne Dialoge, freigegeben ab 6
Ein poetischer Kanon bunter Farben, Flächen und Formen, der Musik sichtbar werden lässt.
EN EL ESPEJO DEL CIELO /IN THE MIRROR OF THE SKY
MX 1998, R: Carlos Salces, 10 Min., Spielfilm, ohne Dialoge, freigegeben ab 6
Ein Bauernkind fängt ein Flugzeug, das ihm Ärger bringt.
FOUL
NO 2014, R: Rune Denstad Langlo, 6 Min., Spielfilm, ohne Dialoge, freigegeben ab 6
Ein Kind zu sein, ist manchmal ganz schön hart. Besonders, wenn man nicht zur Clique gehört. Eine humorvolle und melancholische Odyssee durch den Alltag.
HUG
JP 2013, R: Saki Iyori, 3 Min., Animationsfilm, ohne Dialoge, freigegeben ab 6
Sich umarmen, umarmen und umarmen.
MINULLA ON TIIKERI / I’VE GOT A TIGER
FI 1979, R: Liisa Helminen, Tini Sauvo, 16 Min., Animationsfilm, OF mit dt. Einsprache, freigegeben ab 6
Ein kleiner Junge hat einen schüchternen Tiger namens Kalle, dessen Existenz er geheim halten muss: Mal tarnt er ihn als Hund, mal als Schaukelpferd. All das bloß, weil die ungemütliche, alte Frau Kotilainen im selben Haus wohnt und nichts tut als rumzumäkeln. Am Ende allerdings stellt sich heraus, dass jeder der Bewohner so seine Geheimnisse hat.
SIENTJE
NL 1997, R: Christa Moesker, 5 Min., Animationsfilm, ohne Dialoge, freigegeben ab 6
Ein kleines Mädchen ist nach einem Streit mit ihren Eltern völlig durcheinander. Was tun, um ihrem Ärger Luft zu machen? Freche Beispiele, die zeigen, wie man seine Wut los wird, um sich wieder zu vertragen.
SOUR DEATH BALLS
US 1992, R: Jessica Yu, 5 Min., Spielfilm, ohne Dialoge, freigegeben ab 6
In Japan gibt es Kaugummis, die so sauer sind, dass einem die Lust auf Süßigkeiten vergehen kann. Kinder und Erwachsene verziehen beim Probieren ihre Gesichter.
TÔT OU TARD
CH 2007, R: Jadwiga Kowalska, 5 Min. Animationsfilm, ohne Dialoge, freigegeben ab 6
Eichhörnchen und Fledermaus. Welten und Tageszeiten treffen aufeinander. Das Räderwerk in der Unterwelt steuert Tag, Nacht und noch einiges mehr. Durch einen Zufall gerät dieser geregelte Alltag ins Stocken. Somit beginnt die gemeinsame Reise der beiden Einzelgänger.
  • BELLA UND MAX DE 1986 R: Ulla Wagner, Gerd Haag
  • BUNT AT 1991 R: Thomas Renolder
  • EN EL ESPEJO DEL CIELO / IN THE MIRROR OF THE SKY MX 1998 R: Carlos Salces
  • FOUL NO 2014 R: Rune Denstad Langlo
  • HUG JP 2013 R: Saki Iyori
  • MINULLA ON TIIKERI / I’VE GOT A TIGER Fi 1979 R: Liisa Helminen, Tini Sauvo
  • SIENTJE NL 1997 R: Christa Moesker
  • SOUR DEATH BALLS US 1992 R: Jessica Yu
  • TÔT OU TARD Ch 2007 R: Jadwiga Kowalska