ECSTASY

ECSTASY
Êxtase

Eine außergewöhnliche visuelle Reise zu Körperbildern, Selbstfindung und Leben mit einer Essstörung

Brasilien/USA 2020. Regie & Drehbuch: Moara Passoni. Spielfilm. 80 Min.  Portugiesische OmeU. Freigegeben ab 12. Empfohlen ab 15.

Die brasilianische Filmemacherin Moara Passoni erzählt in ihrem erstaunlichen Debüt die Geschichte ihres Alter Egos Clara. Auf essayistisch-assoziative Weise nimmt dieser Hybrid aus Fiktion und Dokumentarfilm Essstörungen in den Blick und bindet dies in vielschichtige erzählerische Formen ein: Inszenierte Szenen, historische Nachrichtenbilder und Familienfotos mischen sich mit autobiographischen Elementen, literarischen Verweisen und musikalischen Stimmungen zu einem dichten Bilderrausch, der Schönheitsideale und sozialen Druck eindringlich reflektiert. Der Film zeigt Anorexie aus einer Perspektive, die niemals Spektakel ist, bewegt sich zwischen Delirium und Realität, Leid und Ekstase, Allmacht und Zerbrechlichkeit, Individuum und Gemeinschaft. (HA)

DEUTSCHLANDPREMIERE

Themen: Anorexie, Körperbilder, Coming-of-Age, Politik, Experimentalfilm

Im Kino
SO, 27.9. | 20:30 Uhr | DFF



Extras
Filmgespräch verfügbar ab 24.9.
Leinwandgespräch kostenfrei buchen via bitter@dff.film
Trailer
Live-Gespräch am 27.09. um
21:50 Uhr in Zoom


F.A.Q.

Regie
Moara Passoni (*Brasilien) lebt in New York, wo sie aktuell im MFA Programm der Columbia University teilnimmt. Als Kind politisch aktiver Eltern entdeckte sie das Medium Film als Stimme im gesellschaftlichen Diskurs. Von ihrer Oscar®-Nominierung als Ko-Drehbuchautorin der Doku THE EDGE OF DEMOCRACY über ihren Kurzfilm TILDEN’S DREAM hin zu ihrem ersten nicht-fiktiven Langfilm EXTASY ziehen sich die Themen Politik, Körper und Bewusstsein als rote Fäden durch ihr Werk. Passoni studierte Tanz, Performance und Ästhetik sowie Dokumentarfilmtheorie, Politikwissenschaften, Französisch, Soziologie und Anthropologiein in den USA, Paris und Kolumbien. 

Filmografie (Auswahl):

2020 ECSTASY | 2009 TILDEN’S DREAM | 2007 FRANSCESCA 


Trailer

 

Für welchen Film möchtest du abstimmen?

Bewerte den Film (Schulnoten)
123456