INTERNATIONALER FACHTAG: Filmbildung digital ? Nationale und europäische Bildungspolitik in der Praxis

Stand: 01. August 2018

Programm Internationaler Fachtag: Filmbildung digital? – Nationale und europäische Bildungspolitik in der Praxis

21. September 2018, Museum Angewandte Kunst, Schaumainkai 17, 60594 Frankfurt

09:00-09:30: Registrierung & Kaffee

09:30-09:45: Begrüßung
Ellen M. Harrington (Direktorin, Deutsches Filminstitut- DIF), Christine Kopf (Leitung Filmbildung und -vermittlung, DIF)

Moderation: Kerstin Herlt (Koordination EU Projekte, DIF)

09:45-10:30:  Die Rolle des Visuellen in Strategien „Digitaler Bildung“ in Deutschland und Österreich
Dr. Petra Missomelius (Assistenzprofessorin an der Universität Innsbruck, Institut für Medien, Gesellschaft und Kommunikation), F&A

10:30-11:15: Digitale Bildung und Filmbildung in den Niederlanden (AT)
Florine Wiebenga (Leitung Filmbildung, EYE Filmmuseum, Amsterdam) + 1 Lehrer/in, F&A

11:15-11:25: Kaffeepause

11:25-11:55: Über den streaming service „Filmcentralen“ und seine praktische Anwendung (AT)
Martin Brandt-Pedersen, (Berater für Filmbildung, Dänisches Filminstitut, Kopenhagen) + 1 Lehrer/in (angefragt), F&A

11:55-12:40: Präsentation der „Nanouk“ Plattform und ihre Anwendung in Schulen (AT)
Olivier Demay (Programmentwickler bei Les Enfants de cinéma, Paris), Bérengère Delbos (Ecole et cinéma Vienne, Poitiers), F&A

12:40-13:30: Mittagspause

13:30: Begrüßung
Julia Fleißig (Festivalleitung LUCAS – Internationales Festival für junge Filmfans)

Digital tools Teil I – Moderation: Christine Kopf

13:35-14:15: Historisch-kritische Filmbildung und praktische Herangehensweise in der digitalen Filmbildung
Olaf Schneider (Vorstand der AMMMa AG – Akademie für Medienpädagogik, Medienforschung und Multimedia, Bielefeld), Detlef Endeward (ehemals Niedersächsisches Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung, Hildesheim)

14:15-14:45: Studierende des Masterprogramms „Filmkultur: Archivierung, Programmierung, Präsentation“ (DIF, Goethe-Universität Frankfurt) erkunden das interaktive Bildungspaket zu F. W. Murnau, F&A

Digital tools Teil II – Moderation: Horst Sulewski (Vorstand der GMK – Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur)

14:45-15:15: Schüler/innen des Neuen Gymnasiums Rüsselsheim erkunden die interaktiven Lerneinheiten zu „2001 – A Space Odyssey“ Koordinator: Dr. Carsten Siehl (Filmpädagoge, Bad Nauheim)

15:15-15:30: Kaffeepause

15:30-16:00: Uwe Leonhardt (Geschäftsführer Film und Schule NRW, Münster, angefragt) Filmsprache interaktiv: Das Konzept der TopShot App

16:00-16:30: Schüler/innen der IGS Herder erkunden die TopShot App Koordinator: Christian Dirksen (Lehrer, Herderschule), F&A

16:30-17:15: Gesprächsrunde: Was lernen wir von den europäischen Partnern und ihren praktischen Erfahrungen für die Filmbildung in Deutschland?

Moderation: Dr. Petra Missomelius

Michael Jahn (Projektmanager bei Vision Kino, Berlin, angefragt), Detlef Endeward (ehemals Niedersächsisches Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung, Hildesheim), Merten Giesen (Geschäftsführer des Medienzentrums Frankfurt), Christine Kopf, Uwe Leonhard, Katrin Willmann (Filmreferentin, Bundeszentrale für politische Bildung)

17:15: Ende des Fachtages

Die Teilnahme am Fachtag ist kostenlos, wir bitten allerdings um Anmeldung bis zum 15. September 2018 unter https://tinyurl.com/y8r2ydma