L’ANIMALE

L’ANIMALE

AT 2018. R: Katharina Mückstein. 96 Min. Spielfilm
Dt. OmeU. Freigegeben ab 12. Empfohlen ab 15

Katharina Mücksteins L’ANIMALE führt in die niederösterreichische Provinz. Dort will Mati Tierärztin werden und die Kleinstadt in Richtung Wien verlassen, sobald sie die Matura in der Tasche hat. Vorerst aber hängt sie mit ihrer Jungsclique ab, heizt auf Motocross-Maschinen durch den Steinbruch und scheut dabei keine Auseinandersetzung. Doch genau wie zwischen ihren Eltern zuhause werden auch die Spannungen in Matis Clique immer größer. Der Film über die Widersprüche des Erwachsenwerdens zwischen Leidenschaft und Vernunft überzeugt mit schauspielerischen Glanzleistungen und trockenem Wortwitz.
(CS)

Valencia IFF Cinema Jove 2018: Gewinner »Prix CIMA«, Seoul International Women’s FF 2018: Gewinner »Best Film«, Berlinale PANORAMA 2018

Themen: Coming-of Age, Gender, Selbstfindung, gesellschaftliche Normen
Unterrichtsfächer: Deutsch, Religion/Ethik, Gesellschaftslehre

MO, 24.9. | 16 Uhr | Kino des Deutschen Filmmuseums
Nach Voranmeldung: LUCAS Leinwandgespräch

DI, 25.9. | 8:30 Uhr | CineStar Metropolis

Zu diesem Film bieten wir pädagogisches Begleitmaterial an.

TRAILER

REGIE


Katharina Mückstein (*1982 in Wien) hat Philosophie, Gender Studies und Regie in Wien studiert und gründete 2010 die Produktionsfirma La Banda Film mit, bei der 2013 ihr europaweit erfolgreiches Debüt TALEA entstand (unter anderem nominiert für den Österreichischen Filmpreis). Zurzeit arbeitet sie an ihrem dritten Langfilm.

Filmografie (Auswahl)
FEMINISM WTF (in Produktion) | 2018 L’ANIMALE | 2013 TALEA | 2008 DIE VEREINIGUNG (Kurzfilm)