Mitmischen! Festivalwoche 2019

MITMISCHEN!

NICHT NUR ZUSCHAUEN, SONDERN MITMACHEN: »MITMISCHEN!« heißt das Angebot partizipativer Projekte vor, während und nach der Festivalwoche. Dabei kann man sich ganz praktisch einbringen, Film erleben und verstehen.

Was ist »Mitmischen«?
Dreh- und Angelpunkt sind die LUCAS-Filme: Sie bieten neue Blickwinkel für Kinder und Jugendliche, die Lust darauf haben, sich mit der Welt, in der sie leben, auseinanderzusetzen. Als Reporter/in berichten Kinder und Jugendliche mitten aus dem Festivalgeschehen, in den Jurys diskutieren sie die Beiträge der internationalen Wettbewerbe mit Filmprofis und verleihen Preise, die Filmpat/innen stehen vor der Leinwand und stimmen mit ihrer Moderation auf den Film ein. Noch intensiver wird’s im Leinwandgespräch: Im exklusiven Kleingruppen-Workshop mit Filmgästen kann man den Gedanken und Erfahrungen der Regisseurin oder des Regisseurs auf den Zahn fühlen. Dieser und viele weitere spannende Workshops finden während der Festivalwoche statt, doch die Vorbereitungen beginnen oft schon vorher.

Kinder und Jugendliche gestalten das Programm
Schon im August stellen Jugendliche bei LUCAS goes Ginnheim ein eigenes Kurzfilm-Open-Air-Event in ihrer Nachbarschaft auf die Beine und machen Lust auf LUCAS. Auch die Klassiker.Klasse und die Young European Cinephiles gestalten ihr Programm für das junge Festivalpublikum. Und danach? »Mitmischen!« endet nicht mit LUCAS. »Hallo Eschborn!« und weitere Veranstaltungen verkürzen das Warten aufs nächste LUCAS-Filmfestival.

Angebote während der Festivalwoche

Aufgepasst: Es sind noch Plätze frei!
Jetzt kostenlos anmelden!  Anmeldeschluss: Montag, 26. August
Beratung und Anmeldung: Wilke Bitter | bitter@dff.film | Tel. 069 961 220-672

LUCAS Kritikfenster
Welcher Film ist toll, welcher nicht – und vor allem: Warum? Kritiken schreiben, das heißt stilsicher und überzeugend die eigene Meinung formulieren, und genau das steht beim LUCAS Kritikfenster auf dem Programm. Auf dem Festival sichten die Schüler/innen zuerst mehrere Wettbewerbsfilme und gehen dann in Workshops mit Filmpädagogin Julia Pirzer deren inhaltlicher und ästhetischer Gestaltung auf den Grund.

Altersstufe: 16 bis 18 Jahre
Inklusive Festivalpass für die gesamte LUCAS-Woche

Jetzt die Filmkritiken lesen: Hier geht’s zu den aktuellen Ergebnissen des Kritikfensters 2019.


LUCAS Filmpaten – eine Schulklasse, ein Film!

Vorhang auf für die Filmpaten! Die Filmpatenklassen präsentieren vor Kinopublikum einen Film des Wettbewerbsprogramms. Schon einige Wochen vorher beginnt die Vorbereitung in der Schule: Was macht der Film mit uns? Welche Fragen haben wir an die Regisseurin, den Produzenten oder eine Darstellerin? Können wir eine Schlüsselszene selbst filmisch umsetzen? Mit welchen Mitteln bewerben wir unsere Vorstellung? Kurz, die jungen Filmfans werden zu Expert/innen für »ihren Film« und eignen sich das Medium unter professioneller Anleitung nachhaltig an.

Altersstufe: Alle


LUCAS Leinwandgespräche: Workshops mit Filmschaffenden

Hier geht’s ans Eingemachte: Im intensiven Leinwandgespräch können Gruppen nach einer Vorführung unsere Filmgäste nach Herzenslust mit Fragen löchern. Warum diese Kameraperspektive, wozu diese Musik? In der ungestörten Atmosphäre eines Workshopraums und mit einer/m Filmpädagog/in als Unterstützung ist das Leinwandgespräch das ideale Format für alle Gedanken und Ideen, die der Film geweckt hat, oder um Fragen loszuwerden, die man einer/m Regisseur/in, Schauspieler/in oder Autor/in schon immer mal stellen wollte.

Altersstufe: Alle

Dauer: ca. 60 Min. Das Angebot gilt für alle Wettbewerbsfilme der Alterssektionen 8+ und 13+, die im Kino des DFF präsentiert werden.