MINIS PROGRAMM 1:

MINIS PROGRAMM 1: EXPERIMENTALFILME FÜR KINDER

Veranstaltungsdauer: ca. 65 Min. empfohlen ab 4 Jahren

FR, 20.9. | 9 Uhr | Caligari FilmBühne (Wiesbaden)
Mit filmpädagogischer Begleitung (DFF)

SO, 22.9. | 10:30 Uhr | Kino des DFF
Moderation: Kinder der KiTa Grüne Soße

MI,  25.9. | 9:30 Uhr | Kino des DFF >>ausgebucht !
Moderation: Kinder der KiTa Grüne Soße

Zwischen acht und neun Jahre sind sie alt und schon echte Expert/innen für Kunst- und Experimentalfilm: Die Kinder der »cinephilen« KiTa Grüne Soße. Die Gruppe hat vor vier Jahren den MiniFilmclub des DFF zur ästhetischen Filmbildung im Vorschulalter besucht und ihre KiTa mit dem Filmfieber angesteckt. Seither steht neben den Büchern im Regal eine wachsende DVD-Sammlung vielfältiger kurzer Experimentalfilme. Für LUCAS – Internationales Festival für junge Filmfans haben die MiniFilmclub-Alumni ihre Lieblingsfilme aus der Sammlung ausgewählt und zu einem Programm für Vier- bis Sechsjährige zusammengestellt. Mitmachen erwünscht: Interaktive Parts ergänzen das Programm.

Programm

KIRIKI – LES ACROBATS JAPONAIS (FR 1907. R: Segundo de Chomón)

LUMO (DE 2009. R: Antje Heyn)

RAINBOW DANCE (GB 1936. R: Len Lye)

 

MINIS PROGRAMM 2

MINIS PROGRAMM 2: KURZFILME FÜR DIE JÜNGSTEN

Laufzeit: ca. 20 Min. empfohlen ab 4 Jahren

SO, 22.9. | halbstündlich zwischen 14 und 17 Uhr l Caligari FilmBühne (Wiesbaden)

Kurzfilme aus aller Welt, vielfältig, farbenfroh und anregend: Auf dem Weltkindertagsfest am Sonntag, 22. September, in Wiesbaden bringen vier Filme aus Argentinien, Deutschland, Slowenien und Russland die Leinwand der Caligari FilmBühne zum Strahlen. Dabei geht es hoch her: In KOYAA – ELUSIVE PAPER (SI 2019. R: Kolja Saksida) windet sich und entschwindet das Papier, es will einfach nicht so wie der Bastler! Ein Wolkenforscher schaut in HOW MUCH DOES THE CLOUD WEIGH? (RU 2019. R: Nina Bisyarina) genau hin und eine Häschenwolke gibt ihm Rätsel auf. In YIKÁSDÁHÍ – AWAITS THE DAWN (AR 2018. R: Gabriela Clar) wird’s mystisch: Ein Koyote stiehlt nach einer Navajo-Legende einem Gott seinen Sack voll Sterne und bringt Licht und Finsternis durcheinander. Dunkel ist es auch in NEST (DE 2019. R: Sonja Rohleder), dafür aber bunt wie der Tag: Im Dschungel legt sich ein Pfau auf der Suche nach einem Weibchen mächtig ins Zeug.

 

LE PRÉNOM | DER VORNAME

LE PRÉNOM | DER VORNAME

FR/BE 2012. R: Alexandre de La Patellière, Matthieu Delaporte. A: Alexandre de La Patellière, Matthieu Delaporte. Spielfilm. 109 Min. OmeU. FSK 12. empfohlen ab 15

Es sollte ein netter Abend unter Kindheitsfreund/innen werden, doch als Vincent vom Plan berichtet, seinen Sohn Adolphe zu nennen, ist die Stimmung im Eimer. Es entbrennt eine Diskussion über moralische Grenzen und die Frage, ab wann ein Scherz zur Geschmacklosigkeit wird. Manches persönliche Geheimnis kommt ans Licht.

LE PRÉNOM basiert auf dem gleichnamigen Theaterstück der beiden Regisseure und ist ein klassisches Kammerspiel. Dabei sitzen die fünf Hauptcharaktere aber nicht nur an einem Tisch und reden. Nein, auch filmisch macht der Film einiges her. Er verliert nie an Unterhaltungswert, wird aber trotzdem nicht anspruchslos; er wirft Fragen auf, jedoch ohne die Antworten gleich mitzuliefern. Eine französische Komödie par excellence! (Anna, Damir, Gabriel, Joshua)

SA, 21.9. | 18 Uhr | Kino des DFF

KURZFILME 13+ PROGRAMM 4

WETTBEWERB KURZFILM 13+ PROGRAMM 4 | 15+

PROGRAMM 4 | empfohlen ab 15

Spieltermine

DI, 24.9. l 11 Uhr l CineStar Metropolis                  
DO, 26.9. l 9 Uhr l CineStar Metropolis

Mit englischen Untertiteln.

ALLE FILME ALS DEUTSCHLANDPREMIERE 

Karten können am Tag der Vorstellung nur an den jeweiligen Spielstätten erstanden werden. Kartenbuchungen für Folgetage sind – mit Ausnahme der Caligari FilmBühne – telefonisch unter 069 961 220 678 möglich.

Zu diesen Filmen bieten wir pädagogisches Begleitmaterial an.

Filmprogramm freigegeben ab 12.  empfohlen ab 15

LES ENFANTS DE LA BAIE | DIE KINDER DER BUCHT
FR 2019. R: Emma Séméria. 19 Min. Spielfilm. frz. OmeU
Die 14-jährige Shanone kommt bestens alleine klar. Eines Tages lädt sie ihren neuen Mitschüler Sydney zu sich nach Hause ein. Wird sie ihm ihr Geheimnis anvertrauen? (LV)

REGIE
Emma Séméria (*1994, Paris) lebt und arbeitet nach ihrem Filmstudium an der Universität Paris nun in Grasse, im Süden Frankreichs.

Filmografie
2019 LES ENFANTS DE LA BAIE (Kurzfilm) | 2017 LE JOUR ET LA NUIT (Kurzfilm) | 2017 JUIN JUILLET (Kurzfilm)

NETEK | DER RISS
IL 2018. R: Yarden Lipshitz Louz. 22 Min. Spielfilm. hebr. OmeU
Lidor hätte es gern leichter: Sie lebt bei ihrem arbeitslosen Vater, der nur raucht und trinkt und keine Rechnungen bezahlt. Die beiden verstehen sich zwar recht gut, aber dann wird der Strom abgestellt. Was jetzt? (WB)

REGIE
Yarden Lipshitz Louz (*1989 in Tel-Aviv) studiert Film am israelischen Sapir Academic College und spezialisiert sich auf Regie und Schnitt. Ihre Abschlussarbeit NETEK ist autobiografisch inspiriert.

Filmografie
2018 NETEK (Kurzfilm)

 

SHUĬMŬ | WAS WEISST DU ÜBER DAS WASSER UND DEN MOND
TW/US 2019. R: Jian Luo. 15 Min. Spielfilm. chin. OmeU
Nach ihrem Versuch, abzutreiben, bringt eine junge Frau anstatt eines Babys eine lebende Qualle zur Welt. Eine absonderliche Situation, die sie nach Antworten suchen lässt und die sie letztlich auch findet. (DF)

REGIE
Jian Luo (*Region Xinjiang, China) lebt und arbeitet in China und den USA. 2018 schloss sie ihr Regiestudium an der NYU Tisch School of the Arts ab. SHUĬMŬ erhielt eine lobende Erwähnung als bester Studierenden-Realfilm beim Kurzfilmfestival von Palm Springs, wo Jian Luo ein »artist in residence«-Programm absolvierte.

Filmografie
2019 SHUĬMŬ (Kurzfilm) | 2015 CHEONGSAM (Kurzfilm)

RUSTNING | RÜSTUNG
NO 2018. R: Marius Myrmel. 24 Min. Spielfilm. nor. OmeU
Schein und Sein unter drei Jungs im Teenageralter: Sind sie zusammen, fordern sie sich ständig heraus, prahlen mit ihren Eroberungen und messen sich miteinander. Sind sie alleine, kommen verborgene Wünsche und Konflikte zum Vorschein. (JP)

REGIE
Marius Myrmel studierte bis 2015 an der Nordland Kunst- und Filmhochschule. Sein Kurzfilm FRYSNINGER gewann den Amanda-Preis und wurde 2016 auf dem Tromsø Filmfestival als bester Kurzfilm ausgezeichnet. Darüber hinaus nahmen Myrmels Filme an den Festivals von Palm Springs, Poitiers und Lübeck teil.

Filmografie
2018 RUSTNING (Kurzfilm) | 2017 RINGVIRKNINGER (Kurzfilm) | 2016 FRYSNINGER (Kurzfilm)

 

KURZFILME 8+ PROGRAMM 2

WETTBEWERB KURZFILM 8+ PROGRAMM 2 | 10+

PROGRAMM 2 | Empfohlen ab 10

Spieltermine:

SO, 22.9. | 10 Uhr | CINEMA
Zu Gast: Produzent von „La Chasse“ Jean-Pierre Dupuy
DI, 24.9. | 16 Uhr | Kino des DFF
Zu Gast: Produzent von „La Chasse“ Jean-Pierre Dupuy

Mit englischen Untertiteln und deutscher Live-Einsprache

ALLE FILME ALS DEUTSCHLANDPREMIERE

Karten können am Tag der Vorstellung nur an den jeweiligen Spielstätten  erstanden werden. Kartenbuchungen für Folgetage sind – mit Ausnahme der Caligari FilmBühne – telefonisch unter 069 961 220 678 möglich.

Zu diesen Filmen bieten wir pädagogisches Begleitmaterial an.

Programm freigegeben ab 6. empfohlen ab 10

NIÁN WĚIBĀ | JAHRESENDE
TW/US 2018. R: Chieh Yang. 23 Min. Spielfilm. chin. OmeU mit dt. Live-Einsprache
Am chinesischen Neujahrsabend 1988 erwartet die zehnjährige Yang Lan sehnsuchtsvoll ihre Mutter, eine bekannte Sängerin. Dabei begleitet die Kamera sie stets auf Augenhöhe. (JP)

REGIE
Chieh Yang studiert nach einem ersten Abschluss in Taiwan aktuell Regie und Drehbuch an der Columbia University, NYC. Ihr Kurzfilm PING PONG COACH wurde als bester studentischer Kurzfilm in Tribeca ausgezeichnet, mit CRONOS kam sie auf die Shortlist der Student Academy Awards.

Filmografie
2018 NIÁN WĚIBĀ (Kurzfilm) | 2017 LIKE A PATCH OF MUD (Kurzfilm) | 2016 SOPHIE & JOSH (Kurzfilm) | 2016 THE SEAMSTRESS (Kurzfilm)

LA CHASSE | DIE JAGD
FR 2017. R: Jean-Pierre Dupuy. 20 Min. Spielfilm. frz. OmeU mit dt. Live-Einsprache
Frankreich, 1973: Ein Junge soll mit seinem Vater zur Jagd. Lust hat er keine, und der Vater schikaniert ihn und macht ihm Angst. Da hilft nur Fantasie. (WB)

REGIE
Jean-Pierre Dupuy war viele Jahre als Bauingenieur tätig, bevor er sich mit 38 dazu entschied, Film in Lyon zu studieren. Er ist Autor diverser Drehbücher und legt mit LA CHASSE sein Regiedebüt vor. Das Drehbuch ist ein Gewinnerbeitrag der G.R.E.C (Groupe de Recherches et d’Essais Cinématographiques).

Filmografie
2017 LA CHASSE (Kurzfilm)

PUPANJE | AUFBLÜHEN
CZ 2018. R: Dora Šustić. 14 Min. Spielfilm. tsch. OmeU mit dt. Live-Einsprache
Bis eben noch war Alma ein elfjähriges Mädchen voller Leichtigkeit und Unbeschwertheit, doch über Nacht ändert sich ihr Körper und macht alles kompliziert: Was bin ich nun – groß oder klein? (JC)

REGIE
Dora Šustić (*1991 in Kroatien) hat einen Bachelorabschluss in Politikwissenschaft und studiert Drehbuch an der FAMU in Prag. Neben dem Filmemachen schreibt sie Prosa und Lyrik; ihre Beiträge sind in internationalen Literaturzeitschriften erschienen.

Filmografie
2018 PERSEPHONE (Kurzfilm) | 2018 PUPANJE (Kurzfilm) | 2017 MAJDA’S POSES (Kurzfilm) | 2015 LADIES (Kurzfilm)

CAMILA
MX 2018. R: Urzula Barba Hopfner. 15 Min. Spielfilm. span. OmeU mit dt. Live-Einsprache
Warum die zwölfjährige Camila so traurig ist, kann sie vielleicht nicht erklären – aber sie kann es zeichnen. Nur die Erwachsenen um sie herum können mit ihren Karikaturen nichts anfangen. (LV)

REGIE
Urzula Barba Hopfer schloss 2004 ihr Studium am Cinematographic Capacitation Center (CCC), Mexiko, ab und arbeitete vorwiegend im Bereich Schnitt und Postproduktion. 2016 wechselte sie mit QUIERO erfolgreich ins Regiefach und erhielt 2017 eine IMCINE-Förderung für die Produktion von CAMILA.

Filmografie
2018 CAMILA (Kurzfilm) | 2017 QUIERO (Kurzfilm)

KURZFILME 8+ PROGRAMM 1

WETTBEWERB KURZFILM 8+ PROGRAMM 1 | 8+

PROGRAMM 1 | Empfohlen ab 8

Spieltermine

DI, 24.9. | 9 Uhr | Kino des DFF
Zu Gast: Regisseure von „BOJE“ Andreas Cordes und Robert Köhler
Produzentin von „Ijrain Maradona“ Zorana Musikic
Nach Voranmeldung: LUCAS Leinwandgespräch
MI, 25.9. | 11 Uhr | CineStar Metropolis
Zu Gast: Regisseure von „BOJE“ Andreas Cordes und Robert Köhler
Produzentin von „Ijrain Maradona“ Zorana Musikic

Mit englischen Untertiteln und deutscher Live-Einsprache

ALLE FILME ALS DEUTSCHLANDPREMIERE

Karten können am Tag der Vorstellung nur an den jeweiligen Spielstätten erstanden werden. Kartenbuchungen für Folgetage sind – mit Ausnahme der Caligari FilmBühne – telefonisch unter 069 961 220 678 möglich.

Zu diesen Filmen bieten wir pädagogisches Begleitmaterial an.

Programm freigegeben ab 6. empfohlen ab 8

BOJE
DE 2019. R: Andreas Cordes, Robert Köhler. 10 Min. Spielfilm. dt. OmeU
Boje lebt mit seinem Vater am Meer. Immer wieder stellt er ihm Fragen, die gar nicht so leicht zu beantworten sind. Sein Vater würde Boje gerne Antworten geben und bittet dafür schließlich das Meer um Hilfe. (LV)

TRAILER

 

Andreas Cordes, Robert Köhler © Niklas Vogt
Andreas Cordes, Robert Köhler © Niklas Vogt

REGIE
Andreas Cordes (*1981, Hamburg) und Robert Köhler (*1993, Hamburg) haben zuvor bereits für eine TV-Serie zusammengearbeitet und geben beide mit BOJE ihr Regiedebüt. Cordes hat zuvor als Drehbuchautor gearbeitet, während Köhler hauptsächlich als Darsteller tätig war.

Filmografie (gemeinsam)
2019 BOJE (Kurzfilm)

IJRAIN MARADONA | MARADONAS BEINE
DE/PS 2018. R: Firas Khoury. 23 Min. Spielfilm. arab. OmeU mit dt. Live-Einsprache
In einem palästinensischen Dorf während der WM 1990 suchen Rafat und Fadel nach »Maradonas Beinen« – dem letzten Aufkleber, der ihnen noch für ihr WM-Album fehlt. Der Weg zu diesem seltenen Stück führt sie immer weiter aus ihrem Heimatdorf heraus. (LV)

REGIE
Firas Khoury (*Eilaboun, Israel) ist ein palästinensischer Regisseur, Drehbuchautor und Filmvermittler. Er lehrt Filmsprache an der Filmhochschule ESAC in Tunesien und ist Gründungsmitglied der Gruppe »Falastinema«, die Filmworkshops und Vorführungen in ganz Palästina organisiert.

Filmografie
2019 DEAR TARKOVSKY (in Produktion) | 2018 ALAM (in Produktion) | 2018 IJRAIN MARADONA (Kurzfilm)

LES ENFANTS DU RIVAGE | GLÜHWÜRMCHEN
BE 2018. R: Amelia Nanni. 20 Min. Spielfilm. frz. OmeU mit dt. Live-Einsprache

Aichés größte Sorge: Verhaftet zu werden wie ihre Familie, der eine Aufenthaltsgenehmigung für Belgien fehlt. Die größte Sorge ihres neuen Freundes Hugo: Die Übertragung eines Fußballspiels zu verpassen. Zwei Welten prallen aufeinander. (JP)

REGIE
Die Franko-Italienerin Amelia Nanni hat Film in Paris und Brüssel studiert und dazwischen Asien bereist. Ihre Filme kreisen um Begegnungen und Märchenhaftes. Aktuell arbeitet sie an ihrer Masterarbeit über Reisetagebücher und bereitet ihren ersten Langspielfilm vor.

Filmografie
2018 LES ENFANTS DU RIVAGE (Kurzfilm) | 2018 LA CHATOUILLEUSE D’OREILLES (Kurzfilm) | 2015 LE POURQUOI DES ENFANTS (Kurzfilm)

WELCOME TO THE BALL | WILLKOMMEN ZUM BALL
US 2019. R: Adam Vincent Wright. 5 Min. Spielfilm. eng. OmeU mit dt. Live-Einsprache
Sean lernt mit YouTube Gebärdensprache, um sich mit seinem Nachbarn Noah unterhalten zu können. Gemeinsam frönen sie ihrer Leidenschaft für Mode, Schminken und Tanzen. (LV)

REGIE
Adam Vincent Wright ist ein US-amerikanischer Drehbuchautor und Regisseur. Nach seinem Studium in Boston kehrte Wright in seine Heimat Pennsylvania zurück, um dort Filme zu drehen. WELCOME TO THE BALL wurde auf mehr als 50 Festivals weltweit gezeigt.

Filmografie
2019 WELCOME TO THE BALL (Kurzfilm) | 2018 TIMMY SLAYS THE TALENT SHOW (Kurzfilm) | 2017 AN UNDOCUMENTED SALVATION (Kurzfilm)

I’M NOT SCARED OF THE CROCODILE |  ICH HAB’ KEINE ANGST VOR DEM KROKODIL
ES 2018. R: Marc Riba, Anna Solanas. 4 Min. Animationsfilm. span. OmeU mit dt. Live-Einsprache
Das Krokodil mag nicht jagen und ist zu allen Tieren lieb. Es trinkt sogar Tee mit der Ente. Hier stimmt doch was nicht! Genau, und zwar, wenn der Erzähler bestimmt, dass das Krokodil lammfromm zu sein hat. Aber dann reicht es dem Raubtier. (WB)

REGIE
Marc Riba und Anna Solanas arbeiten seit 18 Jahren gemeinsam mit Puppenanimation. Sie haben eine Vielzahl an Kurzfilmen realisiert, die auf mehr als 1000 Festivals weltweit gezeigt wurden.

Filmografie
2018 I’M NOT SCARED OF THE CROCODILE (Kurzfilm) | 2017 EL POU (Kurzfilm) | 2017 CUCARACHAS (Kurzfilm) | 2016 CAVALLS MORTS (Kurzfilm)

O RAPAZ E A CORUJA | DER JUNGE UND DIE EULE
PT 2018. R: Mário Gajo de Carvalho. 12 Min. Animationsfilm. Ohne Dialoge
Eine weiße Eule zieht ihre Kreise über einem verschlafenen Dorf. Als ein Junge die Eule entdeckt, geht er ihr fasziniert nach und versucht, sie einzufangen. Eine Fabel über die Liebe und das Loslassen in ausdrucksstarken Bildern. (MM)

REGIE
Mário Gajo de Carvalho (* 1978, Porto) hat Kunst und Film studiert. Nach Festivalerfolgen mit OS MILIONÁRIOS und dem experimentellen THE PLACE THAT REMAINS (2014) ist sein Film O RAPAZ E A CORUJA bereits auf Filmfestivals in den USA und Griechenland ausgezeichnet worden.

Filmografie
2019 CIRCUS MOVEMENTS (Dokumentarfilm) | 2018 O RAPAZ E A CORUJA (Kurzfilm) | 2011 OS MILIONÁRIOS (Kurzfilm)

SWEETIE PIE
CH 2018. R: Claudia Röthlin, Yves Gutjahr. 2 Min. Animationsfilm. eng. OmeU mit dt. Live-Einsprache
Hündchen Sweetie Pie ist konzentriert und top trainiert. Er ist flauschig und bereit für den Skisprung seines Lebens: Sweetie ist der heißeste Anwärter auf die Gold-Medaille. Aber kann der kleine Terrier den Erwartungen gerecht werden? (WB)

REGIE
Claudia Röthlin (*1985, Luzern) und Yves Gutjahr (*1980, Bern) haben beide an der Hochschule Luzern für Design und Kunst studiert und sind als freie Regisseur/innen tätig. 2014 gründeten sie das Stop-Motion-Studio »Tiny Giant Animation«.

Filmografie
2018 SWEETIE PIE (Kurzfilm) | 2015 I AM PART OF IT (Kurzfilm) | 2014 DIS-MOI DIMITRI (Kurzserie) | 2013 CONTENTI (Kurzfilm)

HACKER

HACKER

DK/SE 2018. R: Poul Berg. A: Poul Berg, Kalle Bjerkø. 97 Min. Spielfilm. dän. OmeU mit dt. Live-Einsprache. freigegeben ab 6. empfohlen ab 10

DEUTSCHLANDPREMIERE

Als der 13-jährige Benjamin herausfindet, dass seine Mutter, eine Wissenschaftlerin, nicht wie behauptet bei einem Unfall ums Leben kam, beginnt der begabte Amateur-Hacker einiges zu hinterfragen. Zusammen mit seiner Freundin Savannah versucht er, das Geheimnis um das Verschwinden seiner Mutter zu entschlüsseln. Die Spur führt zum dänischen Geheimdienst und plötzlich scheint es Benjamin, dass er niemandem in seinem Umfeld mehr trauen kann. Regisseur Poul Berg legt mit HACKER einen temporeich und klug inszenierten Genrefilm für junges Publikum vor. (CS)

Zu diesem Film bieten wir pädagogisches Begleitmaterial an. Sobald verfügbar, wird es hier zum Download bereitstehen.

Themen: Geheimnisse und Verschwörungen, Vertrauen, Einsamkeit, digitale Technik, vernetzte Welt
Unterrichtsfächer: Politik und Wirtschaft, Gesellschaftslehre, Religion/Ethik, Geschichte

MO, 23.9. l 8:30 Uhr l CineStar Metropolis
MI, 25.9. l 9 Uhr l CineStar Metropolis

TRAILER

REGIE

Poul Berg (*1970 in Aarhus) ist Regisseur und Drehbuchautor. Er wirkte an einer Vielzahl an TV-Serien für Kinder und Jugendliche mit. HACKER ist sein Regiedebüt im Langfilm.

Filmografie (Auswahl)
2018 HACKER | 2011 LIMBO (TV-Serie) | 2009 MILLE (TV-Serie) | 2006 ABSALONS HEMMELIGHED (TV-Serie)

KURZFILME 13+ PROGRAMM 3

WETTBEWERB KURZFILM 13+ PROGRAMM 3 | 13+

PROGRAMM 3 | Empfohlen ab 13

Spieltermine

MO, 23.9. | 11 Uhr | Kino im Hafen 2
Zu Gast: Regisseurin von „Il prezzo del biglietto“ Mariama Balde
DI, 24.9. | 9 Uhr | CineStar Metropolis
Zu Gast: Regisseurin von „Il prezzo del biglietto“ Mariama Balde

Mit englischen Untertiteln und deutscher Live-Einsprache.

ALLE FILME ALS DEUTSCHLANDPREMIERE

Karten können am Tag der Vorstellung nur an den jeweiligen Spielstätten  erstanden werden. Kartenbuchungen für Folgetage sind – mit Ausnahme der Caligari FilmBühne – telefonisch unter 069 961 220 678 möglich.

Zu diesen Filmen bieten wir pädagogisches Begleitmaterial an.

Filmprogramm freigegeben ab 12. empfohlen ab 13.

FUCK LES GARS | SCHEISS AUF DIE JUNGS
CA 2018. R: Anthony Coveney. 8 Min. Spielfilm. frz. OmeU mit dt. Live-Einsprache
Anaïs, 6. Klasse, ist stocksauer: Ihr Freund macht mit ihr Schluss, sie muss sich dämliche Macho-Sprüche anhören und aus der Basketballgruppe ist sie auch raus. Scheiß auf die Jungs! (WB)

In Kooperation mit der Botschaft von Kanada   

REGIE
Anthony Coveney (*1994, Longueuil) ist ein junger Filmemacher aus Montréal. Er studierte von 2016 bis 2019 Film an der UQAM und realisierte in dieser Zeit mehrere Kurzfilmprojekte. Sein Hauptinteresse gilt Regie und Szenenbild.

Filmografie
2018 FUCK LES GARS (Kurzfilm)| 2018 UZEMI (Kurzfilm)

NOLAI TANBUR | TANBUR WEINT
TJ 2018. R: Anisa Sabiri. 25 Min. Spielfilm. russ. OmeU mit dt. Live-Einsprache
Hafiz lebt in Tadschikistan zur Zeit des Bürgerkriegs. Während seine Familie auf die Rückkehr des Vaters wartet, versucht Hafiz den Hunger, seine eigenen Ängste und eine wichtige Nachricht vor ihnen zu verbergen. (LV)

REGIE
Anisa Sabiri (*1991 in Duschanbe, Tadschikistan) erlangte an der Moskauer Universität des Innenministeriums einen Offiziersgrad, bevor sie zunächst als Touristenführerin arbeitete. In dieser Zeit widmete sie sich intensiv Literatur und Fotografie. Seit 2016 studiert sie Film an der Moscow School of New Cinema.

Filmografie
2018 NOLAI TANBUR (Kurzfilm) | 2017 REDEMPTION (Kurzfilm)

IL PREZZO DEL BIGLIETTO | DER FAHRSCHEIN
CH 2018. R: Mariama Baldé. 18 Min. Spielfilm. ital. OmeU mit dt. Live-Einsprache
Eine flüchtige Begegnung zweier Jungen irgendwo an der Grenze zwischen Italien und der Schweiz. Ein kurzes Gespräch, ein gemeinsames Ziel: Mit dem Zug fahren. Diese Fahrt endet völlig anders als jede davor. (JC)

REGIE
Bevor Mariama Baldé (*Lausanne) hinter die Kamera wechselte, arbeitete sie als Filmjournalistin für Schweizer Zeitungen und Magazine. Sie studierte Film an der École Cantonal d’Art de Lausanne bei Lionel Baier, Philippe Faucon und Alain Gomis.

Filmografie
2018 IL PREZZO DEL BIGLIETTO (Kurzfilm) | 2017 LA NUIT AU HOME (Dokumentarfilm)

BRASIL x HOLANDA | BRASILIEN GEGEN NIEDERLANDE
BR 2018. R: Caroline Biagi. 19 Min. Spielfilm. port. OmeU mit dt. Live-Einsprache
Die 13-jährige Marina ist auf dem Weg zur Hochzeit ihrer Schwester, während im Fernsehen ein Fußballspiel der WM 1994 übertragen wird. Die meisten Gäste sitzen gespannt vor der Kiste, doch Marina macht ganz andere Entdeckungen. (LV)

REGIE
Caroline Biagi hat Film und Journalismus studiert und arbeitet seit 2010 als Drehbuchautorin, Regisseurin und Produzentin. Zurzeit arbeitet sie an ihrem Langfilmdebüt.

Filmografie
THE SUN AND THE FISH (in Produktion) | 2018 BRASIL x HOLANDA (Kurzfilm) | 2016 NOITE PÚRPURA (Kurzfilm) | 2015 THE END OF SUMMER (Kurzfilm)