Wie schafft man Zugang zu queeren Themen?

Wie schafft man Zugang zu queeren Themen?

Online kostenfrei abrufbar vom 24.9. bis 1.10.

Wie können Schüler/innen queere Inhalte über Filme erschließen? Und wie steht es um den Bedarf, queere Thematiken im Unterricht zu thematisieren? Mit dem Erfolg von Filmen wie MOONLIGHT oder CALL ME BY YOUR NAME sind Filme mit queeren Themen längst im Mainstream angekommen. Hat ein queeres Publikum jedoch andere Ansprüche an solche Filme als ein Mainstream-Publikum? Wie lässt sich, gerade auch aus Perspektive der Filmverleihe, die Gratwanderung meistern, ein queeres, zugleich aber auch ein möglichst breites Publikum anzusprechen, das sich möglicherweise nicht dezidiert für LGBTQ+-Themen interessiert?

In dem Infogespräch via Zoom berichten Szenekenner/innen von ihren Erfahrungen: Christian Weber vom Filmverleih Salzgeber, Filmpädagogin Daniela Nicklisch und Philipp Aubel von der Junge Filmszene im BJF und Mitorganisator des QUEER Filmfest Weiterstadt diskutieren in diesem Panel darüber, wie der Film Zugang zu queeren Themen schaffen kann – auch für ein Publikum ohne Berührungspunkte zur LGBTQ+ Szene.

Moderation: Florian Höhr