Young European Cinephiles

DIE »YECs« BRINGEN GELEBTE, EUROPÄISCHE FILMKULTUR NACH FRANKFURT. Die sechs Jugendlichen aus Georgien, Italien und Deutschland prä­sen­tie­ren dem LUCAS-Publikum ihre eige­ne Filmauswahl und freu­en sich auf einen offe­nen Austausch im Kino. Thema der Cinephilen in die­sem Jahr: „Macht“! 

Seit jeher ver­han­deln Gesellschaft und Politik Fragen der Macht. Als Abbild des Zeitgeistes legt Film bereits seit sei­nen Anfängen Machtstrukturen offen: zwi­schen Individuen in inten­si­ven Psychodramen, in Dokumentarfilmen über poli­ti­sche Intrigen oder in Propagandafilmen, die unser Denken len­ken wol­len. Allein durch sei­ne Reichweite und Beliebtheit besitzt Film eine enor­me Kraft, um Menschen zu beeinflussen. 
„Cinema is an extre­me­ly power­ful way to tell power­ful messages to peop­le“, resü­miert Bianca aus Bologna.


Mit den viel­fäl­ti­gen Formen und Wirkungsweisen von Macht beschäf­ti­gen sich die »Young European Cinephiles« seit dem Frühjahr in inten­si­ven Online-Workshops. Ihr Ziel: eine eige­ne Filmreihe kura­tie­ren. Anlässlich der Kooperation mit dem Festival „Politik im Freien Theater“ sind bei LUCAS drei Filme zu sehen, die Autoritäten in Fragen stel­len, domi­nan­te Strukturen auf­de­cken und (eige­ne) Grenzen aus­lo­ten. Ihre Filmauswahl stel­len die jun­gen Cinephilen nach jeder Kinovorstellung zur Diskussion. 

Caspar aus Frankfurt inter­es­siert bei­spiels­wei­se, wie sich der Mensch zu Macht ver­hält: „Will er sie ergrei­fen, will er sie tei­len, will er sie ver­ste­cken, will er sich vor ihr ver­ste­cken?“ Marianna aus Tiflis ergänzt: „It is a fasci­na­ting chal­len­ge for view­ers to detect and iden­ti­fy ways the the­me of power can be implied in dif­fe­rent films.“ Da stim­men wir zu und neh­men die Herausforderung an, zusam­men mit euch.

Berenike Vogt (21, Deutschland)
Bianca Giannini (16, Italien)
Caspar Hahnemann (21, Deutschland)
Mariam Labauri (17, Georgien)
Emma Cinti (17, Italien)
Marianna Gavasheli (17, Georgien)

Zur Filmauswahl der Young European Cinephiles und Tickets geht es hier entlang:

LORD OF THE FLIES

GB 1963. R: Peter Brook.

MOMMY

CA 2014. R: Xavier Dolan.

NEGATIVE NUMBERS

GE/FR/IT 2019. R: Uta Beria.

Scroll to Top