FIORE GEMELLO | TWIN FLOWER

FIORE GEMELLO | TWIN FLOWER

IT 2018. R: Laura Luchetti. A: Laura Luchetti. 96 Min. Spielfilm. ital/frz. OmeU. freigegeben ab 12. empfohlen ab 16

DEUTSCHLANDPREMIERE

Durch Sardiniens schroffe, karge Landschaft ist Anna auf der Flucht vor einem düsteren Mann und trifft dabei auf Basim. Er kommt aus Côte D`Ivoire und will nach Nordeuropa. Vorsichtig kommen sie sich näher und bald bestreiten sie gemeinsam ihren Weg, um den Gefahren und Feindseligkeiten zu trotzen. Während sich Annas Geschichte in Rückblenden entfaltet, streift Luchetti auf sensible Art fast nebenbei gesellschaftspolitische Themen. Dabei überzeugt FIORE GEMELLO mit starken Laiendarsteller/innen und einer subtilen Filmsprache, Sinnlichkeit und Humanität. (CS)

Gewinner »Antigone d’or« und »Amilcar du Jury Jeunes«, Festival des Italienischen Films Villerupt (Frankreich)

SO, 22.9. l 20:30 Uhr l Kino des DFF

TRAILER

REGIE

Laura Luchetti (*Rom) ist Film- und Theaterregisseurin. Neben Spielfilmen hat sie auch Videoinstallationen und Musik- sowie kommerzielle Videos gedreht, zuletzt auch in Stop Motion (SUGARLOVE, BAGNI). Ihr Langspielfilmdebüt FEBBRE DA FIENO ist mehrfach international ausgezeichnet worden.

Filmografie (Auswahl)
2018 SUGARLOVE (Kurzfilm) | 2018 FIORE GEMELLO | 2015 BAGNI (Kurzfilm) | 2011 FEBBRE DA FIENO | 2009 FEISBUM

SCHEME BIRDS

SCHEME BIRDS

SE/GB 2018. R: Ellen Fiske, Ellinor Hallin. A: Ellen Fiske, Ellinor Hallin.
87 Min. Dokumentarfilm. eng. OmeU. freigegeben ab 12. empfohlen ab 16

Motherwell in Schottland ist seit dem Niedergang der Stahlindustrie ein trister Ort. Gemma und ihre Clique kiffen gelangweilt, fluchen mit hartem Akzent und schlagen sich. Gemmas Opa versucht, sie mit Boxsport von der Straße zu kriegen. Schwanger und liiert mit dem Draufgänger Pat zieht Gemma schließlich in einen Häuserblock. Eines Nachts wird ihr Kumpel JP zusammengetreten und bleibt halbseitig gelähmt. Aber auch für Gemma ändern sich die Dinge radikal. Perspektivlosigkeit und Gewalt, Lebenslust und Kampfgeist – als dokumentarische Langzeitbeobachtung erzählt SCHEME BIRDS davon mit poetischer Wucht. (AB)

Gewinner »Best Documentary Feature« und »Best New Documentary Director« (E. Fiske/E. Hallin) Tribeca Film Festival 2019 (USA)

DI, 24.9. l 20:30 Uhr l Kino des DFF

TRAILER

REGIE

© Syndicado
© Syndicado

Bei der dritten Zusammenarbeit von Ellen Fiske und Ellinor Hallin führte Kamerafrau Hallin erstmals Ko-Regie, zu ihren Arbeiten zählen die HBO-Serie GÖSTA (2019) und IN I DIMMAN (2019), für den sie eine Guldbagge-Nominierung erhielt. Schon Fiskes vorherigen Kurzfilme sind in strukturschwachen Gegenden Schottlands angesiedelt.

Filmografie (gemeinsam)
2019 SCHEME BIRDS | 2019 JOSEFIN & FLORIN | 2018 DET ÄR INTE DIG DET ÄR FEL PÅ, DET ÄR MIG (Kurzfilm)

LES MÉTÉORITES | METEORITEN

LES MÉTÉORITES | METEORITEN

FR 2018. R: Romain Laguna. A: Romain Laguna, Salvatore Lista. 85 Min. Spielfilm. frz. OmeU. freigegeben ab 12. empfohlen ab 15

DEUTSCHLANDPREMIERE

Nach einem ereignislosen Tag beim Ferienjob beobachtet Nina einen Meteoriten. Sein Schweif brennt sich durch den Himmel, niemand sonst hat ihn bemerkt. Als sie tags darauf Morad auf seinem Moped sitzen sieht,
ist die Sache klar. Ein kosmisches Zeichen: die erste Liebe. Sie spricht ihn an. Mit all ihrem Temperament lässt sie sich fallen, gleich welche Krater am Ende entstehen. Romain Lagunas Langfilmdebüt kehrt zu den erprobten Mitteln seines ersten Kurzfilms zurück: südfranzösische Weinberge, Hitzewelle, improvisiertes Spiel und Teenager aus der Region, aufgeladen mit der Energie eines Sommergewitters. (AB)

MO, 23.9. l 18:30 Uhr l Kino des DFF

TRAILER

REGIE

Romain Laguna © Indie Sales

Romain Laguna hat Produktion an der renommierten Filmhochschule La Fémis in Paris studiert. Nach vier Kurzfilmen ist LES MÉTÉORITES sein erster Langfilm als Regisseur.

Filmografie
2018 LES MÉTÉORITES | 2015 J’MANGE FROID (Kurzfilm) | 2014 BYE BYE MÉLANCOLIE (Kurzfilm) | 2013 RUN (Kurzfilm) | 2012 À TROIS SUR MARIANNE (Kurzfilm)

SKATE KITCHEN

SKATE KITCHEN

US 2018. R: Crystal Moselle. A: Crystal Moselle, Jen Silverman, Alishan Unaldi. 106 Min. Spielfilm. eng/span. OF. freigegeben ab 12. empfohlen ab 16

Lässig, derb, und extrem cool sind die Mädels der All-Girls-Crew »Skate Kitchen« in New York City. Die 18-jährige Camille aus Long Island ist dagegen vor allem eines: introvertiert. Ihre Leidenschaft, das Skaten, setzt sie auch gegen den Willen der Mutter durch, doch ihren Platz in der Crew muss sie sich erst einmal erarbeiten, vor allem, als ein Junge (Jaden Smith) ins Spiel kommt. In diesem authentischen und bildstarken Skater-Film mit tollem Soundtrack spielen die Mädels sich selbst: In teils rauen Dialogen, aber voller Wärme, entsteht dabei ein ehrlicher Blick auf Mädchenfreundschaften. (HA)

Gewinner »Bestes Regiedebüt«, Stockholm FF 2018 (Schweden)

SA, 21.9. l 20:30 Uhr l Kino des DFF

TRAILER

REGIE

Crystal Moselle © Charades

Crystal Moselle (*1980, San Francisco) hat mit ihrer preisgekrönten Doku THE WOLFPACK über sechs ungewöhnliche Brüder internationale Bekanntheit erlangt. Daneben hat sie sich in Arbeiten für das Vice-Magazin und The New York Times auf kurzformatigen Videocontent zu urbanen Themen spezialisiert.

Filmografie (Auswahl)
2018 SKATE KITCHEN | 2016 OUR DREAM OF WATER (TV-Kurzfilmserie) | 2016 THAT ONE DAY (Kurzfilm) | 2015 THE WOLFPACK