THE LAMB

THE LAMB
L’Agnello | Das Lamm

Vater-Tochter-Geschichte in der kargen Landschaft Sardiniens

Italien 2019. Regie: Mario Piredda. Drehbuch: Mario Piredda, Giovanni Galavotti. Spielfilm. 97 Min. ital./sard. OmeU. Freigegeben ab 12. Empfohlen ab 15.

Wenn das Leben ein Sturm ist, dann stellt sich Anita mit offenen Armen in den Wind: Um keinen Preis darf sie zulassen, dass der Krebs nach ihrer Mutter auch den Vater von ihrer Seite reißt. Kann sie ihren Onkel nach Jahren der Funkstille bewegen, zu helfen? In rauen und faszinierenden Bildern der kargen Landschaft Sardiniens erzählt der Film vom Kampf der rebellischen Anita um das Leben des Vaters. Dabei treten überkommene Familienstrukturen und die Zerstörung von Landschaft und Natur auf der Insel scharf zutage. (HA)

DEUTSCHLANDPREMIERE

Themen: Rebellion, Familienkonflikte, Krankheit, Loslassen, Werte, Umweltzerstörung

Im Kino
Mo, 28.9. | 20:30 Uhr | DFF


Extras
Filmgespräch verfügbar ab 24.9.
Leinwandgespräch kostenfrei buchen via bitter@dff.film
Trailer
Live-Gespräch am 28.09. um
22:05 Uhr in Zoom

F.A.Q.

Regie

Mario Piredda (*1980, Sassari, Italien) lebt und arbeitet als Regisseur und Kameramann in Bologna, wo er ein Universitätsstudium in Künsten, Musik und Schauspiel (DAMS) absolviert hat. Seine Kurzfilme (u.a. IONO SONO QUI, A CASA MIA) wurden mehrfach auf nationalen und internationalen Filmfestivals ausgezeichnet, letzterer mit dem David di Donatello Filmpreis. Mit THE LAMB hat er 2019 seinen ersten Langfilm veröffentlicht. 

 

Filmografie (Auswahl):

2019 THE LAMB | 2017 A CASA MIA (Kurzfilm) | 2012 FALLING PLANES (Kurzfilm) | 2010 IO SONO QUI (Kurzfilm) 2005 IL SUONO DELLA MINIERA (Kurzfilm) 


Trailer

 

 

CRY-BABY 

CRY-BABY 

schrille Musicalparodie auf die rock’n’Roll-Jugendfilme der 1950er

US 1990. Regie & Drehbuch: John Waters. 85 Min. Spielfilm. DF. FSK 12. Empfohlen ab 14.  

Präsentiert von den Jugendlichen des interkulturellen Filmclubs des DFF, „Blickwechsel Jetzt“

1954 in Baltimore: Wade „Cry-Baby“ Walker (Johnny Depp) ist der rebellische Anführer der Jugendbande Drapes, die es auf die rivalisierende Clique Squares abgesehen hat, eine Gruppe reicher, spießiger Teenager. Als sich Allison, die Freundin des Squares-Anführers, in Cry-Baby verliebt, ist der Konflikt vorprogrammiert. Die Bandenstreitigkeiten kochen hoch und Cry-Baby landet im Jugendknast. Ein Befreiungsplan der Drapes muss her.   

Die schrille Musical-Komödie des Trash-Meisters John Waters feiert den Rock‘n’Roll und ist eine Parodie auf Musicals wie GREASE und Elvis-Presley-Filme.  

Themen: Jugendkultur, Popkultur, Musik, Halbstarke, Rock-n-Roll-Ära, Rebellion 

Im Kino
MO, 28.9. | 18 Uhr | DFF

Trailer

F.A.Q.