MY BROTHER CHASES DINOSAURS

MY BROTHER CHASES DINOSAURS
Mio fratello rincorre i dinosauri | Mein Bruder jagt Dinosaurier

Von jugendlichen zum besten europäischen Film für junges Publikum 2020 gewählt

Italien/Spanien 2019. Regie: Stefano Cipani. Drehbuch: Fabio Bonifacco, Giacomo Mazzariol. 102 Min. Spielfilm. ital. OmU mit deutscher Einsprache. Freigeben ab 6. Empfohlen ab 12.

Endlich hat Jack einen Bruder! Und der ist auch noch ganz besonders: Giò hat ein Chromosom mehr. Ob ihm das Superkräfte verleiht? Was das Down-Syndrom für Giò wirklich bedeutet, wird Jack erst mit der Zeit klar. Kein Problem, bis Jack als Teenager auf eine neue Schule kommt und sich in Arianna verknallt. Er will nun „cool“ sein. Aber wie soll das mit einem Bruder wie Giò gehen? In diesem warmherzigen und humorvollen Film lernt Jack, zu sich und zu seinem Bruder zu stehen. Mehrere Tausend 12-14-Jährige quer durch Europa haben MEIN BRUDER JAGT DINOSAURIER als besten europäischen Film für junges Publikum mit dem EFA Award 2020 ausgezeichnet. (KT)

Stichworte: Coming-of-Age, Familie, Inklusion, Freundschaft, Ehrlichkeit, Vorurteile

Der Film wird präsentiert mit freundlicher Unterstützung der Nassauischen Sparkasse

Im Kino
SA, 26.9. | 15:30 Uhr | DFF

Extras
Filmgespräch mit den Regisseur und Autor

Leinwandgespräch kostenfrei buchen via bitter@dff.film
Trailer
Begleitmaterial

F.A.Q.

Regie

Stefano Cipani (*Salò, Italien) studierte Filmgeschichte und -kritik an der Universität Bologna und führte sein Filmstudium an der New York Film Academy in Los Angeles fort. Während seiner Zeit in Bologna wurde er Teil des italienischen Film- und Kunstkollektivs theSPONKStudios. Heute arbeitet Cipani als Regisseur und Drehbuchautor, seine Arbeit umfasst zahlreiche Kurzfilme und Musikvideos, u.a. für MTV Italien. MY BROTHER CHASES DINOSAURS ist Cipanis Langfilmdebüt. 

Filmografie (Auswahl):

2019 MY BROTHER CHASES DINOSAURS | 2011 WHILE GOD IS WATCHING US (Kurzfilm) | 2010 NAPOLEON’S CHARM (Kurzfilm) | 2009 A PIECE OF HERO (Kurzfilm) | 2009 A PILL FOR DAVID FRIKTEINSTEIN (Kurzfilm) 


 

Für welchen Film möchtest du abstimmen?

Bewerte den Film (Schulnoten)
123456

ABOUT THAT LIFE

ABOUT THAT LIFE
De Libi

Drei Freunde, eine Partynacht und die Frage, was wirklich zählt im Leben

Niederlande 2019. Regie: Shady El-Hamus. Drehbuch: Jeroen Scholten van Aschat, Shady El-Hamus. 102 Min. Spielfilm. nied. OmeU. Freigegeben ab 12. Empfohlen ab 15. 

„Jimmy Woo“ ist das Ziel. Kurz vor dem Ende ihrer Schulzeit wollen es Bilal, Gregg und Kev in dem Club in Amsterdam so richtig krachen lassen. Wer dort rein kommt, hat es geschafft im Leben. Aber die drei Freunde machen es sich selbst schwer: Bilal ist ein lebenshungriges Großmaul, Gregg sagt selten, was er denkt und Kevin ist viel zu unsicher. Mit großer Sympathie folgt der Film den drei Jugendlichen durch den Tag und eine aufregende Nacht, hat den Mut, sie auch mal richtig nervig werden zu lassen – und findet in den richtigen Momenten doch immer wieder zu ganz ernsten Themen. (StS)

DEUTSCHLANDPREMIERE

Themen: Freundschaft, Anerkennung, Zukunftspläne, Vorurteile

Im Kino
MI, 30.9. | 20:30 Uhr | DFF



Extras

Leinwandgespräch kostenfrei buchen via bitter@dff.film
Trailer
Begleitmaterial 

F.A.Q.

Regie

Shady El-Hamus (*1988) ist ein ausgezeichneter Regisseur und  Drehbuchautor. Er besuchte die Dutch Film Academy und die National Film and Television School in England. 2015 machte er seinen Abschluss mit dem Film FAIRUZ, welcher seine Premiere beim Dubai International Film Festival hatteAls Drehbuchautor hat El-Hamus seinen Film OVER ZONEN und den ausgezeichnete Film MAGNESIUM (Sam de Jong) geschrieben. Sein Kurzfilm Nachtschade war der 2018 Beitrag zu den Academy Awards.

Filmografie (Auswahl):

2019 ABOUT THAT LIFE | 2017 MALIK (TV) | 2017 NIGHTSHADE (Kurzfilm) 


Trailer

 

Für welchen Film möchtest du abstimmen?

Bewerte den Film (Schulnoten)
123456

THE PRINCE’S VOYAGE

THE PRINCE’S VOYAGE
Le Voyage du Prince | Die Reise des Prinzen

Poetischer Animationsfilm über Neugier, Unbekanntes und die lust am entdecken

Luxemburg/Frankreich 2019. Regie: Jean-François Laguionie, Xavier Picard. Drehbuch: Jean-François Laguionie, Anik Leray. 75 Min. Animationsfilm. frz. OF mit deutscher Einsprache (online optional). Freigegeben ab 6. Empfohlen ab 10.

Woher kommt der Affenprinz, den Tom erschöpft am Strand findet? Gibt es auf der anderen Seite des Ozeans etwa doch andere Zivilisationen? Ein gefundenes Fressen für die Wissenschaft, die in Toms Stadt das Sagen hat. Doch Affenprinz Laurence will sich nicht erforschen lassen und macht sich mit Tom auf den Weg, um das unbekannte Land zu entdecken. Der Film ist eine poetische, nachdenklich stimmende, wundervoll animierte Fabel für die ganz Familie, die über Neugier, unterschiedliche Blickwinkel auf die Welt, über Angst und Vorurteile erzählt. (StS)

Themen: Vorurteile, Zusammenleben, Freiheit

Der Film wird präsentiert mit freundlicher Unterstützung der Fraport AG.

Im Kino
SO, 27.9. | 10:30 Uhr | DFF


Extras
Filmgespräch mit dem Komponist

Leinwandgespräch kostenfrei buchen via bitter@dff.film
Trailer
Begleitmaterial

F.A.Q.

Regie

Jean-François Laguionie (*1939 in Besançon) kam während seines Grafikdesignstudiums über die Zusammenarbeit mit Zeichentrickfilmer Paul Grimault zum Animationsfilm. 1963 erschien sein erster Kurzfilm, auf den mehr als zehn weitere folgten. Nach seinem Erfolg mit ROWING ACROSS THE ATLANTIC bei den César Awards wandte sich Languionie dem Langfilm zu. LE VOYAGE DU PRINCE ist sein sechster abendfüllender Film und die erste Zusammenarbeit mit Xavier Picard, der Co-Regie führte.

Filmografie (Auswahl):

2019 THE PRINCE’S VOYAGE | 2011 THE PAINTING | 1995 A MONKEY’S TALE | 1985 GWEN OR THE BOOK OF SAND | 1978 ROWING ACROSS THE ATLANTIC (Kurzfilm) 

Trailer

Video

Für welchen Film möchtest du abstimmen?

Bewerte den Film (Schulnoten)
123456