Online-Filmreihe young&queer (26.-28. Juni): LUCAS feiert Global Pride!

Eine Auswahl außergewöhnlicher Lang- und Kurzfilme zu queeren Themen sind in der Online-Filmreihe young&queer der Frankfurter jugend-kultur-kirche sankt peter deutschlandweit vom 26. bis 28. Juni kostenfrei on Demand verfügbar. Sie stellen junge queere Protagonist/innen und deren Wege der Identitätsfindung in den Mittelpunkt, darunter ist der Gewinnerfilm des LUCAS-Publikumspreises 2018, SATURDAY CHURCH.


young&queer

Verfügbar auf Vimeo über: sanktpeter.com
Begrenzt auf 100 Abrufe pro Filmprogramm
Zeitraum: Zwischen Freitag, 26., und Sonntag, 28. Juni, flexibel für je 24 Stunden pro Filmprogramm abrufbar
Kosten: kostenfrei, Registrierung erforderlich


SATURDAY CHURCH
US 2017. R: Damon Cardasis. 82 Min. Spielfilm
eng. OmdtU. FSK 12. empfohlen ab 14

Nach einem Schicksalsschlag und Auseinandersetzungen mit seinem Umfeld zieht sich der 14-jährige Ulysses (Luka Kain) zunehmend in Fantasien zurück, in denen er tanzend und singend alles um sich herum vergessen kann. Ganz allmählich entdeckt er seine Sexualität. In der Saturday Church, einer fürsorglichen Transgender-Gemeinschaft, findet Ulysses schließlich Anschluss und zu sich selbst. Ein einfühlsames Coming-of-Age-Debüt mit viel musikalischem Schwung.

Filmgespräch online
Jugendliche des Frankfurter queeren Jugendzentrums KUSS 41 haben Hauptdarsteller Luka Kain im Vorfeld interviewt: Was hat es mit dem ‚Voguing‘ auf sich, den Tanztrend aus dem Film? Und welche eigenen Erfahrungen kann Luka mit dem jungen Publikum teilen? Die Antworten auf diese und weitere Fragen erfahren Filmfans in dem Gespräch, das ebenfalls online verfügbar ist.

SATURDAY CHURCH mit Gespräch auf Vimeo


Programm zum Global Pride

Ein weiterer Langfilm sowie ein Kurzfilmprogramm werden präsentiert in Kooperation mit der Kinothek Asta Nielsen und dem QUEER Filmfest Weiterstadt. Im Rahmenprogramm von young&queer gibt es aufgezeichnete Gespräche mit Filmschaffenden sowie eine Tiktok-Challenge auf dem Kanal @sanktpeterfrankfurt.

Anlass ist der „Global Pride“ am 27. Juni, ein weltweiter Online-Aktionstags, der auf Grund vieler coronabedingter Absagen von Christopher Street Day-Veranstaltungen ins Leben gerufen wurde. young&queer wird gefördert von der HessenFilm und Medien.

Das Film- und Begleitprogramm ist auf der Streamingplattform Vimeo über sanktpeter.com verfügbar. Alle Filme können mithilfe eines kostenlos bereitgestellten Aktionscodes jeweils 24 Stunden lang angeschaut werden. Voraussetzung ist die Registrierung eines Benutzeraccounts sowie ein Abspielgerät mit Internetzugang. Wie im Kino gibt es begrenzte Plätze: Das Kontingent ist auf 100 Abrufe pro Film beschränkt.

Das 43. LUCAS – Internationales Festival für junge Filmfans findet vom 24. September bis 1. Oktober 2020 mit erweitertem Online-Angebot statt. 

Das sind die jungen LUCAS-Juror/innen 2020

Die jungen Jurymitglieder 8+ und 13+ stellen sich vor

Das Geheimnis eines guten Films? Für Jan (15) aus Frankfurt ganz klar: „#Teamwork!“ – das schreibt sich mit Nachdruck und Hashtag. Bemerkbar macht sich gutes Teamwork Jan zufolge etwa in „der passenden Musik, der Art, wie sich die Talente ergänzen, die Schauspieler/innen miteinander agieren“. #Teamwork ist auch gefragt, wenn sich vom 24. September bis 1. Oktober alle Augen auf die spannendsten neuen Filme für junges Publikum aus der ganzen Welt richten. Als Juror/innen der 43. Ausgabe von LUCAS – Internationales Festival für junge Filmfans zeichnen Jan und seine fünf jungen Mitstreiter/innen gemeinsam mit erwachsenen Branchenprofis die besten Lang- und Kurzfilme des Jahres in den Alterssektionen 8+ und 13+ aus. Auch in der Sektion 16 + | Youngsters entscheiden junge Menschen über ihre Filmfavoriten. Eine verantwortungsvolle Aufgabe, schließlich hoffen insgesamt rund 40 starke Beiträge auf die begehrten LUCAS-Preise, die mit je 5.000 Euro für den besten Langfilm und je 2.000 für den besten Kurzfilm dotiert sind. Außerhalb des Wettbewerbs ergänzen weitere thematische Filmreihen das Programm.

Junge Jurymitglieder 8+

Junge Jurymitglieder 13+

LUCAS #43

„Das sind die jungen LUCAS-Juror/innen 2020“ weiterlesen

2018er Jury 13+ und der NEW YORKER: Eine Meinung

Madeline’s Madeline (US 2018, R: Josephine Decker) hat nicht nur 2018 Langfilm 13+ bei LUCAS gewonnen, jetzt ist das tolle Werk auch noch in der Richard Brodys Liste der 27 wichtigsten Filme des Jahrzehnts vom THE NEW YORKER Magazin zu finden! Da kann man nur sagen, gut gewählt, Jury 13+ 2018.

Hallo Eschborn!

Volles Haus! Vor knapp 400 Schüler/innen präsentierte die Eschborner Filmpatenklasse MEIN OPA VOM MARS (2019, R: Dražen Žarković, Marina Andree Skop) mit einer eigenen Moderation, Plakaten und einem Filmgespräch am Anschluss an die Vorführung. Die Patenkinder der 4b der Westerbachschule brachten als Gäste 3. und 4. Klassen mit, von der Heinrich-von-Kleist-Schule kamen 5. und 6. Klassen zum letzten LUCAS-Event des 42. Ausgabe.

 

 

LUCAS Alumnis beim FILEM’ON!

Aki, Rosa, Paul und Rosalie, allesamt ex-LUCAS-Juror/innen, sind zurück aus Brüssel: Dort waren die 4 Festivalprofis Teil der mehr als 30-köpfigen Jugendjury. Eine Woche lang haben sie Filme geschaut, diskutiert und bewertet, praktische Workshops mitgemacht und – vor allem – internationale Freunde gefunden. Ihr Award für den besten Film ging an STUPID YOUNG HEART (2018, R: Selma Vilhunen)!

 

 

Tag 7 bei LUCAS – Endspurt!

Volle Kinosäle, magische Filmgespräche und Hochbetrieb bei den Jurys an Tag 7:

  • „Mitmischen!“ bei LUCAS – die Festivalreporter/innen 🎤 vom Medienprojektzentrum Offener Kanal Rhein-Main, erfahren im Interview mit Drehbuchautorin Laura van Dijk alles über MEINE WUNDERBAR SELTSAME WOCHE MIT TESS (NL/DE 2019, R: Steven Wouterlood).
  • Die Festivalreporter/innen vom Medienprojektzentrum Offener Kanal Rhein-Main beim dokumentieren drei Tage Filmfestival bei LUCAS.
  • Kinder und Jugendliche werden bei LUCAS Expert/innen für einen Film im Programm und stellen ihn Gleichaltrigen vor.
  • Wie beschreibt man Elfen und andere magische Wesen? Ko-Regisseurin Marie Rønn von LANDET AF GLAS | LAND AUS GLAS (DK 2018) versucht es im Gespräch mit dem jungen LUCAS-Publikum.
  • Todernst? oder einfach gebannt von den Filmwelten der sieben Kurzfilmpremieren im LUCAS Wettbewerbsprogramm 1?
  • Der Schein trügt! Großes Kinovergnügen bedeutet auch, sich einmal ganz ungestört auf das Leinwandgeschehen einzulasse.
  • Die Koregisseure Andreas Cordes und Robert Köhler von BOJE sowie Produzentin Zorana Musikic von MARADONAS BEINE kamen zur Premiere ihrer Kurzfilme bei LUCAS.
  • Am Tag vor der Preisverleihung war Hochbetrieb bei den Jurys. Es wurde zwar wie wild diskutiiert, doch Spannungen gab's nur für's Foto 🙂
  • Jurymitglied sein bei LUCAS! Für die Jury 8+ eine ziemliche lustige Angelegenheit.
  • Die 8. MedienBildungsMesse zu Gast bei LUCAS!
  • Wer mit Medien und Bildung zu tun hat, ist bei LUCAS genau richtig.
  • Austausch beim Empfang der MedienBildungsMesse bei LUCAS im DFF

Tag 6 bei LUCAS – Branchentag

Podiumsdiskussion zu „Diversität im Kinder und Jugendfilm“, Werkstatt der Jungen Filmszene meets LUCAS, Kurzfilme im Wettbewerb und vieles mehr war los am Festivaldienstag bei LUCAS:

  • Im Panel "Werkstatt der jungen Filmszene​ meets LUCAS" ging es um Filmstoffe, Themen und junges Publikum für den Nachwuchsfilm. Foto: Sabine Imhof
  • Es diskutierten die Nachwuchsfilmer/innen Alexander Conrads und Tanja Hurrle mit Philipp Aubel (Projektleiter »Junge Filmszene im BJF«, Festivalorganisator »Werkstatt der Jungen Filmszene«) und Drehbuchautorin Melanie Waelde. Moderation: Wilke Bitter. Foto: Sabine Imhof
  • Mehr Diversität auf die Leinwände! Am Festivaldienstag diskutierte LUCAS mit Branchenvertreterinnen und Festivalpublikum, wie es um die Vielfält im hiesigen Kinder- und Jugendfilm steht. Foto: Sabine Imhof
  • Moderatorin Sabrina Wagner im Gespräch mit Regisseurin Evi Goldbrunner. Foto: Sabine Imhof
  • Regisseur Jean-Pierre Dupuy bei der Kurzfilmpremiere von LA CHASSE / DIE JAGD (FR 2017). Foto: Oliver Leicht
  • "Mitmischen!" bei LUCAS: Eine Frankfurter Filmpatenklasse hat sich kreativ mit MEIN OPA VOM MARS (HR/LU/NO/CZ/SK/SI/BA 2019. R: Dražen Žarković, Marina Andree Škop) auseinandergesetzt. Das Ergebnis und den Film präsentierten sie selbst. Foto: Oliver Leicht
  • "Mitmischen!" bei LUCAS: Eine Schulklasse im intensiven 'Leinwandgespräch' mit Fachgast Renata de Carvalho do Val über die brasilianische Doku ESPERO TUA (RE)VOLTA / DU BIST DRAN (BR 2019, R: Eliza Capai).
  • In UNE COLONIE / A COLONY (CA 2019. R: Geneviève Dulude-De Celles) spielt Darsteller Jacob Whiteduck-Lavoie den Jungen Jimmy aus einem Abenaki-Reservat. Foto: Oliver Leicht
  • Filmgäste zur Deutschlandpremiere von THE WAYANG KIDS / DIE WAYANG-KINDER (SG 2018) waren Regisseur Raymond Tan (Bild) und sein Produzent KH Low. Foto: Oliver Leicht
  • Sie hat das Drehbuch zum EFA-Preisträger VECHTMEISJE / FIGHT GIRL (BE/NL 2018. R: Johan Timmers) geschrieben: Autorin Barbara Jurgens (links) im Kinogespräch bei LUCAS. Foto: Oliver Leicht

Tag 5 bei LUCAS – Mitmischen!

Tag 5 von LUCAS sprudelte über vor Filmgesprächen, Interviews, Mutproben als Nachwuchsmoderator/innen und vielem mehr, was junge Leute zu LUCAS beisteuern:

  • Eine der vielen Möglichkeiten zum "Mitmischen!" bei LUCAS: Festivalreporter sein! Ein Highlight war das Interview mit Regisseur Markus Dietrich von INVISIBLE SUE. Foto: Oliver Leicht Das Projekt "Fetivalreporter" findet in langjähriger Kooperation mit dem Mok Rhein-Main statt. Foto: Oliver Leicht – mit Mok Rhein-Main hier: Cinestar Metropolis.
  • Gespanntes Warten auf den Kinoeinlass am Montag bei LUCAS im Cinestar Metropolis. Foto: Oliver Leicht
  • Welche Superkraft hättest du gern? Filmgespräch zum „ersten deutschen Superheldinnenfilm“, INVISIBLE SUE - PLÖTZLICH UNSICHTBAR (DE/LU 2018). Foto: Oliver Leicht
  • Als Filmgast der Deutschlandpremiere von CHARLOTTE A DU FUN (CA 2018, R: Sophie Lorain) stellte sich Produzent Martin Paul-Hus den Fragen des jungen Publikums. Foto: Oliver Leicht
  • LUCAS in Offenbach! Am Montag feierten zahlreiche Beiträge des LUCAS-Kurzfilmwettbewerbs Deutschlandpremiere im Kino im Hafen2. Foto: Sabine Imhof
  • Produzentin Zorana Musikic war zu Gast und konnte Fragen zum Beitrag IJRAIN MARADONA / MARADONAS BEINE beantworten. Foto: Sabine Imhof
  • Zur Deutschlandpremiere ihres Kurzfilms IL PREZZO DEL BIGLIETTO / DER FAHRSCHEIN war Regisseurin Mariama Baldé zu Gast. Foto: Sabine Imhof
  • Weitere Deutschlandpremiere am Montag: LES MÉTÉORITES geht in der Sektion 16+ | Youngsters an den Start. Zu Gast war Darsteller Nathan Le Graciet. Foto: Oliver Leicht
  • Die Youngsters-Jury im Austausch mit Filmgast Nathan Le Graciet von LES MÉTÉORITES
  • NEU bei LUCAS: Die Klassiker.Klasse! Schüler/innen präsentierten eine eigene Filmreihe zum Thema "Special Effects" Am Montag: SUPERMAN (US/UK/CA/CH 1978, R: Richard Donner) - das "Original" von 1978!
  • Die Hauptdarstellerin von DESLEMBRO / UNREMEMBER (BR/FR/QA 2018. R: Flavia Castro), Jeanne Boudier, war nach dem Screening im Cinestar Metropolis für ein Filmgespräch vor Ort.
  • Leinwand frei für die Filmpaten! Eine Schulklasse führte bei LUCAS in den Wettbwerbsfilm Giant Little Ones ein. Foto: Oliver Leicht
  • Ferdous und Gregor vom interkulturellen Filmclub Blickwechsel Jetzt präsentierten den zweiten Fim ihres dreiteiligen Programms: SPEED SISTERS.
  • Im Kinofoyer des DFF tummelten sich Festivalbesucher/innen vor dem Start des Films. Foto: Oliver Leicht

LUCAS-Gewinnerfilme im Kino des DFF

 

Die LUCAS-Preisträgerfilme, allen voran der beste Langfilm der jeweiligen Alterssektion und der beste Kurzfilm der Sektionen 8+ und 13+, wurden am Donnerstag, 26. September,  im Kino des DFF bekannt gegeben.

HIER FINDEN SIE ALLE PREISTRÄGER/INNEN VON LUCAS#42.

Gewinnerfilme im Kino des DFF

Am folgenden Wochenende, Freitag, 27., und Sonntag, 29. September, sind diese Filme als Nachspiel zu sehen.

Freitag, 27. September
14:30 Uhr | Gewinnerfilme 8+

Sonntag, 29. September
11 Uhr | Gewinnerfilme 13+
15 Uhr | Gewinnerfilm 16+ | Youngsters

 

 

Tag 4 bei LUCAS – Familientag im DFF

Ein offener Tag im Zeichen des Films von analog bis digital:

  • Familientag im DFF - magische Filmmomente für alle am Festivalsonntag!
  • Blick in die filmische Trickkiste mit Harry's Special Effects. Das Spektakel am Festivalsonntag von LUCAS ließ sich auch Staatssekretärin Ayse Asar (HMWK) mit Familie nicht entgehen 🙂
  • Das Filmteam von Die Flaschenpost-Insel war am LUCAS Familientag vor Ort und hatte sich etwas ganz Besonderes einfallen lassen...
  • Filme mit "wumms" gibt's dank Special Effects - aufregend nah und doch kindersicher am LUCAS Familientag im DFF
  • ... auf den Spuren von Protagonistin Laini aus Die Flaschenpost-Insel...
  • ...führte eine digitale Schatzsuche zum Film durch das Haus für den Film am Schaumainkai.
  • Unsere fantastischen Gäste vom LaborBerlin eröffneten bei LUCAS ein Analoglabor...
  • ...die analogen Filmergebnisse auf 16mm wurden anschließend auf die Leinwand projiziert. Wow!
  • Wie ensteht eine Filmszene? Im Foyer des DFF nahm das Produktionsteam von Eumel Film junge Filmfans mit in den Entstehungsprozess des Serienpilots DER KLEINE ACHILL vom Drehbuch über das Storyboard bis zur fertigen Filmsequenz.
  • Selbst ausprobieren und mitmachen stand im Mittelpunkt der Workshops und offenen Angebote am LUCAS Familientag im DFF.
  • Mit LUCAS quer durch die Filmgeschichte von analog zu digital am Familientag für alle.
  • Reinkommen, Staunen, Mitmachen war angesagt am Familientag im DFF.
  • Die Maskenbildprofis von Catwalk Make-up Artist School waren eine von vielen kostenfreien Attraktionen auf dem LUCAS Familientag.
  • Fies! Aber nicht in echt! Wie Maskenbildner/innen für gruselige Effekte sorgen, erfuhren Besucher/innen hautnah.
  • In der Sektion Minis waren Alumni des MiniFilmclub des DFF zu Gast....
  • ...die jungen Teilnehmer/innen des MiniFilmclub des DFF zeigten den jüngsten LUCAS-Besucher/innen Experimentalfilme zum Nachmachen.