SWEET THING

SWEET THING | Streuner und Banditen 

Sweet Thing. USA 2020. Regie: Alexandre Rockwell. Drehbuch: Alexandre Rockwell.91 Min. Spielfilm. OF. Freigegeben ab 12. Empfohlen ab 14. 

MÄRCHENHAFTES SOZIALDRAMA UM ZWEI GESCHWISTER AUF EINER ODYSSEE

Das Leben ist wie eine Achterbahnfahrt für die 15-jäh­ri­ge Billie und ihren jün­ge­ren Bruder Nico. Nichts gibt ihnen Sicherheit. Natürlich, ihr Vater liebt sie. Aber wenn er zu viel getrun­ken hat, ist er unbe­re­chen­bar. Auf die Mutter ist noch weni­ger Verlass. Doch Billie und Nico geben ihren Traum von einer schö­nen Jugend nicht auf. Mit dem Nachbarsjungen Malik rei­ßen sie aus, erle­ben Abenteuer und schlie­ßen Freundschaften, bis die Realität sie wie­der ein­holt. In kör­ni­gem Schwarz-Weiß, mit­un­ter von far­bi­gen Sequenzen durch­bro­chen und mit vie­len Nahaufnahmen gedreht, erzählt US-Independent-Regisseur Alexandre Rockwell von zwei Geschwistern, die einem Leben in Armut trot­zen müs­sen. Aus der Kraft der Liebe und Poesie schöp­fen sie Hoffnung. (KT)

Verfügbar im Kino | via Video-on-Demand (VoD) exklu­siv für Schulklassen und Gruppen 

FR, 1.10. | 8:45 Uhr | Cinéma
SO, 3.10. | 16 Uhr | Kino des DFF

Extras und Mitmischen!

LUCAS im Kino

Filmgespräch

LUCAS im Kino

Pädagogisches Begleitmaterial

Filmografie

2020 SWEET THING | 2016 LITTLE FEET | 2011 PETE SMALLS IS DEAD | 2002 13 MOONS | 1992 IN THE SOUP 

 

Biografie

Alexandre Rockwell ist seit vie­len Jahren eng mit der ame­ri­ka­ni­schen Independent-Filmszene ver­bun­den. Er dreh­te bereits mit Film schaf­fen­den wie Quentin Tarantino. In sei­nem 2016 ver­öf­fent­lich­ten Film LITTLE FEET spie­len eben­so wie in SWEET THING sei­ne bei­den Kinder mit.

Scroll to Top