US KIDS

US KIDS

Us Kids. USA 2020. Regie: Kim A. Snyder. 98 Min. Dokumentarfilm. OF. Freigegeben ab 12. Empfohlen ab 15. 

DEUTSCHLANDPREMIERE 

BEWEGENDES PORTRÄT DER OPFER EINES HIGHSCHOOL-AMOKLAUFS, DIE DIE „MARCH FOR OUR LIVES“-PROTESTBEWEGUNG GRÜNDETEN

17 Menschen kamen bei einem Amoklauf an einer Schule in Parkland ums Leben, vie­le wei­te­re wur­den ver­letzt und trau­ma­ti­siert. Die Wut der Überlebenden for­mier­te sich in der „March for our lives“-Bewegung. Über 18 Monate beob­ach­te­te Kim A. Snyder die zen­tra­len Protagonist:innen dahin­ter. Ihr poli­ti­scher Aktivismus ist unter­setzt mit Adrenalin und Emotionen. Sie for­dern wirk­sa­me Maßnahmen zur Kontrolle von Schusswaffen in pri­va­ten Händen. In kur­zer Zeit erwächst aus der loka­len Initiative nicht nur eine der größ­ten Protestaktionen der ame­ri­ka­ni­schen Geschichte, son­dern eine welt­wei­te Massenbewegung. (HA)

DI, 5.10. | 20 Uhr | Kino des DFF 

Extras und Mitmischen!

LUCAS im Kino

Filmgespräch

LUCAS im Kino

Pädagogisches Begleitmaterial

Filmografie

2020 US KIDS | 2018 LESSONS FROM A SCHOOL SHOOTING: NOTES FROM DUNBLANE | 2016 NEWTOWN | 2000 I REMEMBER ME | 1994 TREVOR

Biografie

Kim A. Snyder schloss ihr Studium mit einem Master in Internationale Beziehungen an der Johns Hopkins School of Advanced International Studies ab. Sie pro­du­zier­te den Oscar-prä­mier­ten Kurzfilm TREVOR. Einige ihrer Dokumentarfilme sind Netflix Originals und wer­den in 196 Ländern gestreamt. 

Scroll to Top