MINIS PROGRAMM 1

MINIS PROGRAMM 1: CINEMINI

Auftakt des diesjährigen Mini-Programms bildet der Familientag am Dienstag, 3. Oktober. Zu Gast sind die europäischen Partner vom niederländischen Taartrovers Film Festival. Im Filmmuseum bauen Taartrovers ihre interaktive Licht- und Schattenlandschaft »Cinemini« auf. Kinder von drei Jahren an können darin fantasievoll die Effekte von Licht und Projektion erkunden. Im Kino erwartet die Besucher/innen ein dazu abgestimmtes Filmprogramm (DÄUMELINCHEN, DE 1954, Animation, 10 Min., R: Lotte Reiniger und STORY OF THE ANGRY WITCH, NL 1999, Animation, 10 Min., R: Didi Hoving). Das Festival für ein junges Kinopublikum wird seit 15 Jahren vom Künstler/innen-Kollektiv Taartrovers veranstaltet und ist auf die Konzeption von Programmen für Museen und künstlerische Projekte in den Niederlanden spezialisiert.

DI, 3.10., 10 Uhr, 11.30 Uhr und 13.30 Uhr
Kino des Deutschen Filmmuseums
30 Minuten Filmvorführung + interaktives Programm (gesamt ca. 75 Min.)


LITTLE REVENGE / KLEINE REVOLTE / PEQUEÑA REVANCHA

LITTLE REVENGE / KLEINE REVOLTE / PEQUEÑA REVANCHA

VE 1985, R: Olegario Barrera, 93 Min.
Spielfilm, deutsche Synchronfassung, FSK 6, empfohlen ab 8
PREISTRÄGER LUCAS 1986

Der zwölfjährige Pedro lebt mit seinen Eltern in einem lateinamerikanischen Dorf unter der Militärdiktatur. Als das Regime einen Schulwettbewerb zum Thema »Was meine Familie am Abend macht« ausschreibt, spürt Pedro genau, dass der vermeintlich harmlose Aufsatz darauf abzielt, Informationen über Regimekritiker zu erhalten. Die Sicherheit seiner Familie steht auf dem Spiel und Pedro muss sich etwas einfallen lassen…

DI, 3.10. 14 Uhr
Kino des Deutschen Filmmuseums

THE DAY WILL COME / DER TAG WIRD KOMMEN / DER KOMMER EN DAG

THE DAY WILL COME / DER TAG WIRD KOMMEN / DER KOMMER EN DAG

DK 2016, R: Jesper W. Nielsen, 119 Min.
Spielfilm, OmeU mit dt. Einsprache, freigegeben ab 12, empfohlen ab 13

Als die Mutter von Erik und Elmer schwer krank wird, müssen die Brüder in einem Jungenheim unterkommen. Dort sind Schläge und Demütigungen durch die Erzieher um den apathischen Direktor Heck an der Tagesordnung. Die Misshandlungen, die die Kinder erfahren, prägen auch den Umgang untereinander. Für die Geschwister gibt es nur eine Lösung: die Flucht. Jesper Nielsen blickt in malerisch-düsteren Bildern auf die bedrückenden Umstände der Heimunterbringung im Dänemark der 1960er Jahre – tief berührend mit herausragenden Darstellern.

Gewinner des »Best Children & Youth Film«, Kristiansand international Children’s Film Festival 2017 und der Publikumspreise, Nordische Filmtage Lübeck 2016 und Filmfest Hamburg

DI, 3.10., 12 Uhr
Cinema

MI, 4.10., 16 Uhr
Kino des Deutschen Filmmuseums
Nach Voranmeldung: LUCAS Leinwandgespräch

Zu diesem Film bieten wir pädagogisches Begleitmaterial an.

TRAILER

REGIE


Jesper W. Nielsen hat einen Abschluss als Filmeditor und umfangreiche Regieerfahrung in Film und Fernsehen. Mit seiner preisgekrönten Drama-Serie BORGEN (2011–2013) etablierte er sich als vielseitiger und Erfolgreicher Regisseur in Dänemark. Sein breites Genrespektrum reicht vom Drama bis zu Komödien.

Filmografie
2016 DER KOMMER EN DAG / 2013 BADEHOTELLET (TV SERIE) / 2011–2013 BORGEN (TV SERIE) / 2008 I ET SPEJL I EN GÅDE

GILBERT’S GRIM REVENGE / GILBERTS GRAUSAME RACHE / GILBERTS GRUSOMME HEVN

GILBERT’S GRIM REVENGE / GILBERTS GRAUSAME RACHE / GILBERTS GRUSOMME HEVN

NO/SE 2016, R: Hanne Larsen, 90 Min.
Spielfilm, OmeU mit dt. Einsprache, freigegeben ab 6, empfohlen ab 10

Eine Allergie kann das Leben zur Hölle machen, das weiß der elfjährige Gilbert. In seinem Fall sind es Eier. Geburtstagsfeiern wie die des Nachbarmädchens Line werden zur Herausforderung – vor allem, wenn man diesem Mädchen gefallen und der neue Torwart in ihrem Eishockeyteam werden möchte. Als ob das nicht schwierig genug wäre, muss sich Gilbert auch noch einen erbitterten Kampf mit seiner äußerst eigenwilligen Tante Doris liefern. Eigentlich sollte sie während der Reise seiner Eltern auf ihn aufpassen, stattdessen wird sie zu seiner ärgsten Feindin. Ein irrsinnig schräger, witziger Film mit einem charmant charismatischen Hauptdarsteller.

Gewinner »Preis der Kinderjury« nordische Filmtage Lübeck 2016

DI, 3.10., 16 Uhr
Kino des Deutschen Filmmuseums
Nach Voranmeldung: LUCAS Leinwandgespräch
zu Gast: Hauptdarsteller Simon Hobbel Rosendahl

DO, 5.10., 10.30 Uhr
CineStar Metropolis 

Zu diesem Film bieten wir pädagogisches Begleitmaterial an.

TRAILER

REGIE


Hanne Larsen, geboren 1978, studierte Drehbuch und Regie in Dänemark und Norwegen. Nach Abschluss ihres Studiums arbeitete sie in der Kinderfilmredaktion des norwegischen Fernsehens und realisierte dort verschiedene Produktionen vom Drama bis zur Komödie. Sie dreht außerdem Werbefilme und Musikvideos. Neben der Arbeit im Sender schuf sie mehrere preisgekrönte Kurzfilme.

Filmografie
2016 GILBERTS GRUSOMME HEVN / 2009 ELLA / 2008 LILLE FRØ / 2008 VARDE

CLOSE-KNIT / FAMILIENBANDE / KARERA GA HONKI DE AMU TOKI WA

CLOSE-KNIT / FAMILIENBANDE / KARERA GA HONKI DE AMU TOKI WA

JP 2017, Regie: Naoko Ogigami, 127 Min.
Spielfilm, OmeU mit dt. Einsprache, freigegeben ab 6, empfohlen ab 11

Tomos Mutter Hiromi hat mal wieder ihren Job verloren. Häufig kommt sie betrunken nach Hause – und plötzlich gar nicht mehr. Die Elfjährige flüchtet zu ihrem Onkel Makio und dessen neuer Freundin, der Transfrau Rinko. Bei Rinko und ihrer Familie ist nicht nur äußerlich manches anders, als Tomo es kennt: mit ungewohnter Wärme und Fürsorge bemüht sich Rinko, dem Mädchen ein neues Zuhause zu bereiten. In der Schule gilt Tomo wegen ihrer neuen Familie bald als Freak – sie, die sich vor kurzem noch für ihren schwulen Schulfreund Kai geschämt hat. Zwischen Abgrenzung und Zugehörigkeit muss sich Tomo neu verorten – da taucht ihre Mutter wieder auf. Ein unaufgeregter Film über die Suche nach Akzeptanz und Familienzusammenhalt.

Gewinner des »Teddy Jury Awards«, Internationale Filmfestspiele Berlin 2017 sowie des Publikumspreises und »Black Dragon Awards«, Far East Film Festival Udine 2017

DI, 3.10., 9 Uhr
Cinema

FR, 6.10., 14 Uhr
Kino des Deutschen Filmmuseums
Nach Voranmeldung: LUCAS Leinwandgespräch

Zu diesem Film bieten wir pädagogisches Begleitmaterial an.

TRAILER

REGIE


Naoko Ogigami ist eine japanische Drehbuchautorin und Regisseurin. Bereits ihr Spielfilmdebüt, BARBER YOSHINO, wurde auf der Berlinale gezeigt und erhielt dort eine lobende Erwähnung. Seither ist die Filmemacherin regelmäßig auf den wichtigsten Festivals der Welt zu Gast und wurde vielfach ausgezeichnet.

Filmografie
2016 KARERA GA HONKI DE AMU TOKI WA / 2010 TOIRETTO / 2007 MEGANE / 2005 KOI WA GO-SHICHI-GO! / 2003 BARBER YOSHINO

SPARROWS / SPATZEN

SPARROWS / SPATZEN

FILMVORFÜHRUNGEN

DO, 22.09., 16:00 Uhr
Kino des Deutschen Filmmuseums
Auswahl der Sprachversion über Kopfhörer – Original oder deutsche Übersetzung
Im Anschluss Filmgespräch mit der Schauspielerin Rakel Björk Björnsdóttir

FR, 23.09., 11:00 Uhr
CineStar Metropolis
Einsprache der deutschen Übersetzung im Saal
Im Anschluss Filmgespräch mit der Schauspielerin Rakel Björk Björnsdóttir

Karten können während des Festivals am Tag der Vorstellung nur an den jeweiligen Kassen Countern erstanden werden. Kartenbuchungen für Folgetage sind – mit Ausnahme der Caligari FilmBühne – telefonisch unter 069 961 220 678 möglich.

acrobat-dc-no-shadow-48x48Zu diesem Film bieten wir pädagogisches Begleitmaterial an.

ISL/DK/KRO 2015, Regie: Rúnar Rúnarsson, 99 Min., Spielfilm, OmeU
freigegeben ab 12, empfohlen ab 14

In die unwirtliche Einöde Islands und die Obhut seines alkoholkranken Vaters verbannt, sucht der 16-jährige Ari nach Zuneigung, Sinn und Identität. Obgleich die Coming-of-Age-Geschichte mit den genretypischen Initiationsmomenten einhergeht – erste Liebe, erster Drogenkonsum, erster Sex –, erlebt Ari den Weg vom unschuldigen Chorknaben zum jungen Mann nicht als beglückende oder befreiende Erfahrung. Rúnar Rúnnarson erzählt die emotionale Tour de Force seines sensiblen Protagonisten unkonventionell langsam, lakonisch und wortkarg. Sprechen lässt er vor allem die Filmbilder, die Gesichter, Blicke, Räume, Landschaften und Atmosphären. Sie formen Sinn- und Seelenbilder, die Aris stille Klage über den Verlust von Kindheit, Geborgenheit, Unschuld und Vertrauen visuelle Resonanz bieten. (MK)

Gewinner »Silver Hugo«,  Chicago International Film Festival 2015

TRAILER

REGIE

Rúnar Rúnarsson

Rúnar Rúnarsson studierte an der Den Danske Filmskole in Kopenhagen. Sein erster Spielfilm VOLCANO gewann den isländischen Filmpreis EDDA, und zwar gleich in mehreren Kategorien. Bei einigen seiner Filme hat Rúnarsson nicht nur Regie geführt, sondern auch das Drehbuch verfasst.

Filmografie
2015 Sparrows / 2011 Eldfjall / 2009 Anna / 2008 Smáfuglar / 2004 Síðasti bærinn / 2002 Leitin að Rajeev / 2000 Rætur / 2000 Oiko Logos / 1995 Klosettmenning

SCHAUSPIELERIN

Rakel Björk Björnsdottir

Rakel Björk Björnsdóttir, geboren 1995 in Reykjavik, Iceland, sammelte schon viele Erfahrungen als Schauspielerin und Sängerin. Rakel war an zahlreichen Produktionen auf der Bühne beteiligt, performte unter andererm im Street Theatre of Reykjavik, spielte in Spielfilmen und Kurzfilmen, TV Werbungen und in Musikvideos mit.  Bekannt wurde sie durch ihre Rollen in den Spielfilmen FEROX (2013) und SPARROWS (2015). Rakel hat einen Abschluss in Complete Vocal Technique von dem Complete Vocal Institute in Kopenhagen und veröffentlichte die Single „What if“. Zurzeit absolviert sie ihren BA in Schauspiel an der Iceland Academy of the Arts.

Filmography
2015 Sparrows / 2015 Frelsi / 2013 Ferox